Feueralarm in den Morgenstunden

Die Brandschützer hatten das Feuer schnell unter Kontrolle. Foto: dew
Die Brandschützer hatten das Feuer schnell unter Kontrolle. Foto: dew

Avatar_shz von
17. Januar 2013, 11:34 Uhr

Niebüll | Bei einem Brand in einem Wohngebäude im Ortsteil Deezbüll gestern Morgen gegen 6.15 Uhr ist eine Person verletzt und ein Schaden im unteren fünfstelligen Bereich entstanden. Der Bewohner der Einliegerwohnung im Haus Osterweg 81 hatte, durch den Wecker wach geworden, Rauch bemerkt. Er befand sich zu dieser Zeit im Wohnzimmer. Als er die Tür zum Schlafzimmer öffnete, sah er, dass dieses in Flammen stand.

Die von ihm alarmierte Feuerwehr Niebüll-Deezbüll war wenig später zur Stelle und hatte das Feuer schnell unter Kontrolle. Das Schlafzimmer brannte aus. Die Bewohner des Haupthauses wurden von der Feuerwehr geweckt und vorsorglich in Sicherheit gebracht. Wehrführer Uwe Mussack hatte 35 Einsatzkräfte zur Stelle, die nach 90 Minuten zur Wache zurückkehren konnten.

Der durch Raucheinwirkung leicht verletzte Bewohner wurde vorsorglich ins Klinikum Niebüll gebracht. Rettungsdienst, DRK-Bereitschaft und Nachtdienst der Polizei waren ebenfalls zur Stelle. Die Ursache des Feuers war zur Stunde noch unbekannt. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen