Brände : Feuer zerstört Dachstuhl in Neukirchen

Mit schwerem Atemschutz löschte die Feuerwehr den Dachstuhlbrand.

Mit schwerem Atemschutz löschte die Feuerwehr den Dachstuhlbrand.

Rund eine Stunde waren die Löschkräfte am Montag im Einsatz, um die Flammen zu bekämpfen.

shz.de von
04. Juni 2018, 17:50 Uhr

Neukirchen | Ein Feuer hat am Montagnachmittag den Dachstuhl eines Neukirchener Wohnhauses komplett zerstört. Bis zum Eintreffen der Feuerwehren hatte der Besitzer selbst versucht, das Feuer mit einem Gartenschlauch zu löschen. Er wurde vorsorglich in das Niebüller Krankenhaus gebracht. Rund eine Stunde waren die Wehren aus Neukirchen, Rodenäs und Aventoft im Löscheinsatz, um die Flammen zu bekämpfen – das voll ausgebaute Dachgeschoss brannte trotzdem aus.

Ob auch das Erdgeschoss durch Rauch und Löschwasser in Mitleidenschaft gezogen ist, soll jetzt untersucht werden. Nachbargebäude waren zu keinem Zeitpunkt gefährdet, sagte Gemeindewehrführer Thomas Jensen jun.. Zu Schadenshöhe und Brandursache konnten Feuerwehr und Kriminalpolizei zunächst keine Angaben machen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen