zur Navigation springen

Tanz und Shownacht : Festliche Abendgarderobe erbeten

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Musik, Bewegung, Weltmeister und andere Prominenz verspricht die erste Niebüller Tanz- und Shownacht am 1. November.

shz.de von
erstellt am 06.Okt.2014 | 08:00 Uhr

Am 1. November (19.30 Uhr Stadthalle) steigt die 1. Niebüller Tanz- und Shownacht. Mit dieser Veranstaltung erlebt Niebüll die Premiere eines künftig alljährlich wiederkehrenden Events der besonderen Art.

Es knüpft zwar an die Tradition früherer großer Feste in der Stadt an, hat aber derart bisher noch nie stattgefunden. Denn: Es wird an diesem Festabend nicht nur getanzt. Es wird auch eine geballte Ladung Show geben, bei der Deutsche, Europa- und Weltmeister auf dem Parkett zu sehen sein werden und Spaß und Unterhaltung Trumpf sein sollen.

Veranstalter der Tanz- und Shownacht ist ein Konsortium Niebüller Unternehmen und Einrichtungen unter Führung des Tanzstudios Stümer. Dessen Leiterin Sonja Stümer hatte auch die Idee für diese Veranstaltung, die sich nach ihren Worten seit langem anbot. „Wir sind Niebüll. Wir sind eine tolle Stadt. Wir haben uns auch einmal ein so wunderschönes Event verdient.“

Und das Event hat eine ganze Reihe von Highlights. Die Gäste des Abends dürfen sich auf die amtierenden Deutschen und erstmaligen Weltmeister, die Formation „Move it up“, freuen. Ein Wiedersehen vom Bildschirm mit der RTL-Sendung „Let’s Dance“ gibt es mit der Profitänzerin Sarah Latonn, die ins Profilager gewechselt ist und mit ihrem Partner Stefan Erdmann Latein und Standard tanzen wird. Das Quintett „Brave Bags“, bestehend aus Niebüller Frauen, wird eine „verhüllte Nummer“ aufführen. Die in Klixbüll lebende und aus Island stammende Sängerin namens Havsid Hallgrinsdottir, bekannt aus der Casting-Serie „Voice of Germany“ (Pro Sieben), trägt einen ihrer Songs vor. Zum Tanz spielt die Ralf Dreeßen Band aus Rendsburg auf. Bei einer Tombola ist ein hochwertiger Grill zu gewinnen, bei einer Auktion können „irre Dinge“ ersteigert werden.

Von dem, was unterm Strich über ist, profitiert der Förderverein der Carl-Ludwig-Jessen-Schule. Bevor der Abend mit der Eröffnungsshow seinen Lauf nimmt, gibt es ein Begrüßungsgetränk. Gegen Ende der Tanz- und Shownacht können sich die Besucher mit einem Spiegelei-Brot für den Heimweg stärken. Die Veranstalter erbitten festliche Abendgarderobe. Karten (für 23 Euro) gibt es ab sofort in den Niebüller Filialen der Nospa und der VR-Bank sowie im Tanzstudio Stümer.

Sonja Stümer: „Alle, die ich besucht und ihnen diese Veranstaltung angekündigt habe, waren begeistert. Auch ich freue mich schon riesig und habe richtig Lust auf diesen Abend. Ich bin sicher, dass es ein großes Fest wird.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen