zur Navigation springen

Familienbildungsstätte stellt neue Kurse vor

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

„Ein Platz für Dich“. Dieses Jahresthema stellen Kirche und Diakonie in ihren Mittelpunkt. Das gilt auch für die Evangelische Familienbildungsstätte (FBS) , eine Abteilung des Diakonischen Werks Südtondern, die in ihrem neuen Programmheft das Kursangebot 2015/16 vorstellt.

Kornelia Klawonn-Domin, Leiterin der FBS, stellte gestern das bei Mussack Unternehmung GmbH in einer Auflage von 4000 Stück hergestellte Programmheft vor, das jetzt in öffentlichen Einrichtungen in Niebüll und im Umland ausliegt und eine Fülle von Offerten enthält. „Wir gehen davon aus, dass jedermann ein für sich passendes Angebot finden wird“, erklärte die Leiterin. Das Programm umfasst die Bereiche Familie, Erziehung, Bildung, Gesundheit, Freizeit, Gesellschaft und Begegnung. Neu im Angebot der FBS sind Yoga mit der Möglichkeit der Kinderbetreuung, Grenzen setzen („Nein sagen“ = Angebot für Frauen), Grenzen setzen (Inklusionsangebot für Kinder und Jugendliche im Sozialraum) sowie eine Kindergartenhinführungsgruppe für Zwei(einhalb)jährige auch am Nachmittag. Die FBS sucht auch für diesen Bereich noch Kursleiterinnen. Das können Erzieher oder sozialpädagogische Assistenten sein.

Insgesamt stehen für die 64 angebotenen Kurse 39 Leiter/innen zur Verfügung. Die Kursgebühren sind unterschiedlich hoch. Für Kinderbetreuung während der Kurse wird eine besondere Gebühr erhoben. In besonderen Härtefällen gibt es eine Ermäßigung. Hier hat sich der Freundeskreis der FBS zur Seite gestellt, um jenen zu helfen, denen die Teilnahme aus finanziellen Gründen nicht möglich ist. Besonders unterstützt der Freundeskreis Aktivitäten für Kinder. Das Haus der Familie ist auch ein offenes Haus. „Das gilt für alle – von null bis 92“, sagt Friederike Christiansen aus dem Büro der FBS. Und damit seien auch Migranten gemeint, ergänzt Kornelia Klawonn-Domin. Ihr Grußwort im noch druckfeuchten Kursprogrammheft beginnt mit den Worten: „Herzlich willkommen bei uns!“

zur Startseite

von
erstellt am 09.Sep.2015 | 11:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen