Dit än dat : Falscher Alarm

Heute in unserer Rubrik Friesenschnack: Einbruch mit und ohne Folgen.

shz.de von
18. März 2015, 05:00 Uhr

Dass auch gute Nachrichten in eigener Sachen für Stress sorgen können, bekam jetzt die Inhaberin eines Reisebüros in Leck zu spüren. Nachdem die Polizei vor zwei Wochen Einbrüche in „zwei Reisebüros“ in Leck und Dagebüll gemeldet hatte, griffen viele besorgte Kunden zum Hörer und erkundigten sich nach dem Zustand ihres Büros. Glücklicherweise konnte sie den Überfall verneinen - denn betroffen war ein Lecker „Busreiseveranstalter“.

Friesenschnack-Hotline: 04661/96971341

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen