zur Navigation springen
Nordfriesland Tageblatt

20. Oktober 2017 | 09:09 Uhr

Fairer Kampf der Amazonen beim Ringreiterfest

vom

shz.de von
erstellt am 15.Aug.2013 | 03:09 Uhr

Süderlügum | Glück mit dem Wetter hatten die Reiter am Ringreiterfest des Süderlügumer Ringreiterkorps. 15 Erwachsene sowie 15 Kinder und Jugendliche kämpften, nachdem sie bei Vorjahreskönig Jörg Petersen Station gemacht hatten, an drei Galgen bei 30 Durchgängen auf der Fenne von Familie Wollesen einen fairen Kampf um die kleinen Ringe. Ein Sturz vom Pferd ging am Ende der Veranstaltung für eine junge Amazone glimpflich aus. Ansonsten verlief alles reibungslos, was Reitchefin Steffi Brunk und Vorsitzender Dr. Andreas Petersen erleichtert registrierten.

Der ehemalige Vorsitzende Carl-Bahne Andresen dankte in Vertretung seines mitreitenden Nachfolgers allen Teilnehmern, Zuschauern, Helfern und Förderern für ihr Vereinsinteresse und gab mit Hilfe von Glücksfee Thale die Gewinner des Würfelwettbewerbes und der Verlosung bekannt. Beim Würfeln hatte Robert Zrnic das meiste Glück und gewann ein Kaffee-Set, während sich Meise Bossen über einen feudalen Gartengrill als Hauptgewinn der Tombola freuen konnte.

Nach Einholen der Standarte und Ehrenrunde der Standartenabteilung gab Andresen die Namen der erfolgreichsten Ringreiter bekannt: In der Abteilung der Kinder und Jugendlichen lagen die ersten drei Plätze in weiblicher Hand. Stefanie Lorenzen wurde mit 22 gestochenen Ringen Königin, gefolgt von Kronprinzessin Lisa Christiansen (16 Ringe) und Prinzessin Franziska Hübner (15 Ringe). Bei den Erwachsenen wurde Lena Lorenzen mit 20 Ringen Königin. Kronprinz wurde mit 14 Ringen nach Umstechen Karl Peter Jessen und Prinz ebenfalls mit 14 Ringen Dr. Andreas Petersen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen