zur Navigation springen
Nordfriesland Tageblatt

21. Oktober 2017 | 05:43 Uhr

Fahrstuhl-Geburt

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

von
erstellt am 10.Apr.2015 | 12:30 Uhr

Eine Leserin erinnert sich an die Geburt ihres Kindes: Als die Wehen einsetzten, rief die Hochschwangere mit großer Panik ihren Ehemann an, der zu diesem Zeitpunkt an der Berufsschule in Niebüll tätig war. In gelassener Ruhe verteilte der werdende Vater nach dem Anruf Aufgaben an seine Schüler. Als das Ehepaar, Tempolimits ignorierend, das Krankenhaus erreichte, ging dann auch schon alles ziemlich schnell. Während die Mutter, im Krankenbett liegend, mit den Ärzten im Fahrstuhl fuhr, nahm der Ehemann die Treppen und hörte nach einigen Stufen zwischen dem dritten und vierten Stock ein Babygeschrei. Als sich die Fahrstuhltür öffnete, sah der Vater seine Tochter zum ersten Mal.

Friesenschnack-Hotline: 04661/96971340

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen