Es werde Licht

23-54934185

von
17. Dezember 2013, 00:35 Uhr

Es ist die Zeit der dunklen Tage, und wir müssen uns noch bis zum 21. Dezember gedulden, bevor es langsam wieder den anderen Weg geht. Da tut weihnachtlicher Lichterglanz nur gut, und in Niebüll könnte es sogar noch ein bisschen mehr sein, wenn die Stadt den Vorschlag eines Bürgers wohlwollend ins Auge fasst. Kurt-Heinz Jappsen hat – das leuchtende Beispiel anderer Städte und Kommunen vor Augen – angeregt, auch in der Stadt Gebäude wie Kirchen und Rathaus in der Vorweihnachtszeit anzustrahlen. Wie das wirkt, können die Niebüller sich in Leck anschauen, wo nicht nur der Tannenbaum vor der Kirche leuchtet, sondern auch das Gotteshaus selbst von einem Strahler bescheint wird. Die Stadt Niebüll könnte das noch toppen: Hier grenzen mit dem Museum und dem Rathaus gleich zwei strahlwürdige Gemäuer an den Weihnachtsmarkt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen