zur Navigation springen
Nordfriesland Tageblatt

17. Dezember 2017 | 11:28 Uhr

Erster Flohmarkt rund um die Wehle

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

von
erstellt am 18.Sep.2015 | 12:28 Uhr

Die Schnäppchenjäger können sich bereit machen. Es gibt den nächsten Anwohner-Flohmarkt: Diesmal an zentraler Stelle an der Wehle. „Wer Lust hat, kann mitzuwirken“, lädt die Initiatorin Anke Christensen vom Kiosk-Café „Haus am See“ ein. „Das Vergnügen für alle bietet nach meiner Idee dann nicht nur Trödel und Kleidung, sondern auch Hobby-Handwerk, Basteleien etc. Ich bin für weitere Vorschläge dankbar.“

Die engagierte Niebüllerin ist seit sechs Jahren an der Wehle aktiv. Es hat sich eine Menge mit Unterstützung der Stadt und der Lokalpolitik getan: Die Liegewiese wurde erweitert, der Zugang behindertengerecht gestaltet, der Aufgang erneuert. Das „Haus der Jugend“ bietet im Sommer-Aktionen für Kinder und Jugendliche, wie Stand Up Paddling, Spielmobil oder Wasserrutsche an. Ein Highlight sind Feste wie das Mittelalter-Event. Der Service funktioniert von Mensch zu Mensch: Anke Christensen hat an ihrem Kiosk-Café stets frischen Kaffee, Naschis und den weithin gerühmten Kuchen parat – und sie gibt Spielgeräte für alle Altersklassen heraus – kostenlos übrigens.

„Ich möchte mit dem Oktobermarkt die Wehle ein wenig weiter in den Fokus rücken“, so die Nordfriesin. „Es gibt erstaunlich viele Bürger, die die Wehle gar nicht kennen. Und auch die Urlauber verirren sich hier relativ wenig hin.“

Der Markt wird 11. Oktober von 10 bis 17 Uhr an der Wehle stattfinden; anmelden kann man sich ab sofort vor Ort. Bei gutem Wetter ist das „Haus am See“ ab 14 Uhr geöffnet oder unter Telefon 04661/7830188 bzw. E-Mail ankechristensen@yahoo.de erreichbar.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen