Erste Farbtupfer im feuchten Unterholz

alpenveilchen

shz.de von
20. Dezember 2016, 14:42 Uhr

Die kleinen Schwestern der großen türkischen Alpenveilchen sind winterhart und blühen mit etwas Glück zusammen mit den Schneeglöckchen. Sie brauchen waldartigen, nicht staunassen Boden, sind aber ansonsten anspruchslos. Gartenfreunde finden sie nach ihrer Saison noch günstig in Blumenläden und sie können im Frühling oder Herbst im Bereich von Gartengehölzen gepflanzt werden. An Standorten, die ihren zusagen, vermehren sie sich durch Aussaat selbst üppig. Wenn das nicht passiert, sollten die Bodenbedingungen überprüft und verbessert werden, da die Gefahr besteht, dass auch die Mutterpflanzen eingehen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen