Erlös der Tanz- und Shownacht trägt zur Schulhofverschönerung bei

Freude über ein gut gefülltes Sparschwein: Sonja Stümer, Hans Peter Spießwinkel und Petra Petersen-Braun.
Foto:
Freude über ein gut gefülltes Sparschwein: Sonja Stümer, Hans Peter Spießwinkel und Petra Petersen-Braun.

von
13. Januar 2015, 11:17 Uhr

Es war abgemacht, dass der Reinerlös der 1. Niebüller Tanz- und Shownacht in der Stadthalle dem „Förderkreis Carl-Ludwig-Jessen-Schule“ zugute kommen soll. Jetzt löste Sonja Stümer, Leiterin dieser gelungenen Veranstaltung, ihr Versprechen ein. Die Tanzpädagogin und Inhaberin des Tanzstudios Stümer überreichte dem Vorsitzenden des Förderkreises Hans Peter Spießwinkel und der Leiterin der Schule, Rektorin Petra Petersen-Braun, ein Sparschwein mit 2222 Euro Inhalt. Dieser Betrag wird der Schule – ein Förderzentrum mit dem Schwerpunkt geistige Entwicklung – helfen, die Neugestaltung des Schulhofes und seine Ausstattung mit Geräten zu finanzieren.

Nach Angaben der Schulleiterin kostet die Maßnahme 13  000 Euro, die sich der Kreis Nordfriesland als Schulträger und der Förderverein je zur Hälfte teilen. Wie verlautete, soll die Baumaßnahme noch in diesem Monat erfolgen. Rückblickend wurde bei der Spendenübergabe festgestellt, dass die als Event für die die Stadt und ihr Umland gedachte Veranstaltung ein großer Erfolg war. Sonja Stümer nahm die Spendenübergabe zum Anlass, allen, die zum Gelingen dieses Top-Events beitrugen, zu danken – diesen voran die VR-Bank, die Nospa, das Stadtmarketing, der HGV, Dupont, der TSV und die Feuerwehr. Dass die 2. Niebüll Tanz- und Shownacht stattfindet, steht bereits fest, ihr Termin allerdings noch nicht.

In der Carl-Ludwig-Jessen-Schule freuen sich Schüler von sechs bis 18 Jahren über den neuen Schulhof, mit ihnen die Mitglieder des Fördervereins, dem überwiegend Eltern angehören, und das Lehrerkollegium. Denn: der künftig bestens ausgestattete Schulhof macht das vor wenigen Jahren neugebaute Schmuckstück Schule endgültig komplett.


zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen