Erhöhung der Mitgliedsbeiträge fand Akzeptanz

Haben gut lachen: Vorsitzender Siegfried Petersen und Stellvertreter Andreas Petersen.
Foto:
Haben gut lachen: Vorsitzender Siegfried Petersen und Stellvertreter Andreas Petersen.

von
21. Januar 2015, 10:49 Uhr

Der finanzielle Überschuss im Jubiläumsjahr des Ringreitervereins Westre und Umgebung war nicht der Rede wert. Um künftig die Kosten decken zu können, wurde ohne große Diskussionen eine Erhöhung des Mitgliederbeitrages von jährlich sechs auf zehn Euro beschlossen. Die Höhe des Reitgeldes bleibt bei fünf Euro.

Gut besucht war die Jahresversammlung im „Waldkrug Westre“, bei der Kassenwart Jan-Thomas Petersen das Zahlenwerk vorlegte. Trotz der Extra-Veranstaltung zum 100. Geburtstages des Vereins brauchten keine roten Zahlen geschrieben werden. Sorgen hätte das nicht bereitet, denn es gibt ein weiches Polster. Dieses soll jedoch für besondere Anschaffungen geschont werden. Sorgenfalten entstehen ebenfalls nicht über die Mitgliederzahl. Im Gegenteil, diese ist um vier auf 352 Personen gestiegen, davon werden 72 Ehrenmitglieder gezählt.

Hallen-, Probe- und Königsringreiten standen 2013 ebenso auf dem Programm, wie ein deutsch-dänisches Ringreiter-Grenzfest auf der Fehle. Die Mitglieder nahmen am Landesringreiten in Eggebek sowie an den Freundschaftsringreiten in Ellund und Weesby erfolgreich teil. Bei Letzterem erzielte die Westrer Crew den 1. Platz bei der Mannschaftswertung und der Jugendliche Nele Pörksen hatte in seiner Gruppe „die Nase vorn“. Beim Konkurrenzringreiten in Stadum holten sich die Westrer den 3. Platz in der Standarte und mit 160 Ringen den Banner.

Herausragend war natürlich die Jubiläums-Veranstaltung, das Freundschaftsringreiten, in Westre mit insgesamt neun wetteifernden Vereinen. Gut über die Bühne liefen das beliebte Winter- und Heidefest. Darüber hinaus lud man die Ehrenmitglieder zu einer Tasse Kaffee ein, gratulierte zu Geburtstagen und Jubiläen.

Das Heidefest, so wurde beschlossen, soll in diesem Jahr erstmals auf einen Sonntag, und zwar den 26. Juli, gelegt werden. Das Winterfest ist auf den 31. Januar und das Hallenringreiten auf den 15. März datiert.

Bei den Wahlen ließ sich Vorsitzender Siegfried Petersen noch einmal überreden, eine weitere zweijährige Amtsperiode zu übernehmen. In ihren Ämtern bestätigt wurden ebenso Kassenwart Jan-Thomas Petersen und Reitchef Hauke Nissen. Die stellvertretende Schriftführerin heißt Inga Breckling, die stellvertretende Fahnenträgerin Inken Kruse. Den Festausschuss bilden Elke Hergesell sowie Mara und Jens-Uwe Carstensen.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen