Erfolg durch Engagement

Der neue Vorstand der Jugendfeuerwehr Achtrup.
Foto:
Der neue Vorstand der Jugendfeuerwehr Achtrup.

shz.de von
19. Januar 2015, 11:20 Uhr

Fleiß, Lernen, Gemeinsamkeit und Spaß stehen bei sieben Mädchen und 14 Jungen hoch im Kurs: In der Jugendfeuerwehr Achtrup finden sie ihre sinnvolle Freizeitbeschäftigung. Das größte Engagement bewies Daniel Nielsen. Als „Feuerwehrkind“ des Jahres 2014 erhielt er einen blitzenden Pokal. Hinter den jungen Leuten liegen 70 Stunden feuerwehrtechnische Ausbildung und 75 Stunden allgemeine Jugendarbeit, wie auf der Jahresversammlung aufgelistet wurde. Der Erfolg folgte auf dem Fuße: Die Jugendflamme 1 und 2 wurden bestanden, beim Geschicklichkeitswettkampf in Uphusum wurde der 3. Platz und beim Amtspokal gar der zweite Platz geholt. Amts-Allroundwettkampf in Leck, Nassübung in Sprakebüll und eine Schnelligkeitsübung zur Unterstützung der „Großen“ standen ebenso auf dem Programm wie eine Fahrradrallye, Laternelaufen, die „Aktion sauberes Dorf“ und anderes.

Bei den Wahlen blieb Marleen Johannsen Schriftführerin, alle anderen Ämter wurden neu besetzt: Jugendgruppenleiter Thorsten Pöhl, Jugendgruppenführer Thies Jensen (1. Gruppe) und Marcel Clasen (2. Gruppe), Kassenwart Kevin Jensen und Gerätewart Daniel Nielsen.

Während Nico Jensen das Probejahr hinter sich hat, steht dieses Mette Geipel, Pia Johannsen, Luca Hinrichsen, Lukas Schäfer und John-Oliver Andresen bevor. Wie im Vorjahr zählt die Nachwuchswehr 21 junge Menschen, die aus dem gesamten Einzugsgebiet kommen, und zwar aus Achtrup und Lütjenhorn, Sprakebüll, Karlum und Ladelund.  

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen