zur Navigation springen
Nordfriesland Tageblatt

17. Oktober 2017 | 00:58 Uhr

Eins und Eins und Eins gleich Eins

vom

shz.de von
erstellt am 25.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Bevor mathematische Grundlagen bemüht werden, sei die "Gleichung aufgelöst". Christen sprechen von Gott Vater, von Gott Sohn und von Gott Heiligem Geist und bekennen den einen Gott. Dies geschieht zum Beispiel im vertrauten Gebetsbeginn "Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. . . ". Katholische Christen bekreuzigen sich hierbei, um die Verbindung im Zeichen des Kreuzes auszudrücken. "Diese Gleichung" ist Grundlage der christlichen Kirchen, entwickelt und festgehalten in den Glaubensbekenntnissen und gehört zu den tiefsten und schönsten Glaubens geheimnissen des Christentums. Gott zeigt sich immer so, wie der Mensch es aufnehmen und verkraften kann. Er offenbart sich als er selbst im brennenden Dornbusch, in Jesus von Nazareth und im Heiligen Geist. Niemals offenbart er nur einen Teil von sich, sondern immer sich selbst. Aus Erbarmen zu uns Menschen.

Gott, der Fremde und Freund; Eins oder Drei? Gott ist Begegnung und Beziehung, und wir Menschen haben Anteil an dieser Liebe. Greifbar in der Menschwerdung Jesu. Und der Geist der Wahrheit wird die, die zu Christus gehören, begleiten und in die Wahrheit Gottes einführen (Joh 16,13).

Jetzt am Sonntag wird das Hochfest der Dreifaltigkeit / Trinitatis gefeiert. Ein Fest der Begegnung mit Gott. Gott sei Dank!

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen