Mehr als nur ein Anhänger : Einmaliges Schmuckstück

Die Mitglieder der Jugendfeuerwehr mit Gemeindewehrführer Holger Jessen, Jugendwart Svend Petersen und seinem Stellvertreter Tim Eggers (v . re.) freuen sich über ihren tollen Anhänger.
Foto:
Die Mitglieder der Jugendfeuerwehr mit Gemeindewehrführer Holger Jessen, Jugendwart Svend Petersen und seinem Stellvertreter Tim Eggers (v . re.) freuen sich über ihren tollen Anhänger.

Ein echter Hingucker: Graffiti-Künstler verleiht Anhänger der Jugendfeuerwehr Süderlügum Leben.

shz.de von
16. Mai 2018, 10:01 Uhr

Süderlügum | Zu einem echten Hingucker ist der Anhänger der Jugendfeuerwehr Süderlügum geworden. Dieser ist nämlich nicht nur in dem üblichen Feuerwehrrot gehalten, sondern durch den Flensburger Illustrator Holger Klein mit kunstvollen Motiven eindrucksvoll und sehr dekorativ bemalt worden.

Bereits vor gut drei Jahren hatten die Nachwuchs-Brandschützer um den damaligen Jugendwart und heutigen Gemeindewehrführer Holger Jessen den neuen fabrikweißen Anhänger erhalten. Seitdem wollte die Jugendfeuerwehr das Gefährt mit Süderlügumer Schriftzug und Emblem bekleben lassen, wofür sich aber wegen der zu rauen Oberfläche keine Firma finden ließ. Auch in den eigenen Reihen gab es keinen Fachmann, der diese Arbeiten hätte ausführen können. So kam der heutige Jugendfeuerwehrwart Svend Petersen auf die Idee, den Anhänger bemalen zu lassen. „Aber auch dafür fand sich in der Region zunächst keine Firma, die es zu einem angemessenen Preis machen konnte“, erläutert Svend Petersen.

Eher zufällig sei man schließlich über Facebook auf den Flensburger Graffiti-Künstler Holger Klein gestoßen und habe gleich telefonischen Kontakt aufgenommen – und dann ging alles plötzlich ganz schnell. Es dauerte nicht lange und Klein rückte mit jeder Menge Sprühdosen am Gerätehaus in Süderlügum an. Ohne vorzumalen ging er gleich an die Arbeit. Es dauerte nur rund sieben Stunden, dann hatte der Künstler aus dem tristen Anhänger ein wahres Kunstwerk geschaffen.

Vereinbart sei eigentlich nur die Bemalung der beiden Seiten und der Rückwand des Anhängers gewesen, „aber ehe wir uns versahen, hatte er auch die Vorderwand bemalt“, freut sich Holger Jessen. Diese zeigt ein stilisiertes Feuer und das Süderlügumer Gemeindewappen. Und die Rückwand zeigt treffend, dass sowohl Mädchen als auch Jungen zur Jugendfeuerwehr gehören. Die Nachwuchs-Brandschützer sind vollauf zufrieden. „Der Anhänger ist so verdammt gut geworden, ich bin immer noch begeistert“, schwärmt der Jugendfeuerwehrwart.

Der Anhänger dient der Jugendfeuerwehr nicht für Einsätze, sondern für Fahrten zu Zeltlagern oder Ähnlichem, um die vielen dafür benötigten Utensilien darin zu transportieren.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen