Dit än dat : Einkauf mit Folgen

Heute in unserer Rubrik Friesenschnack: Ungeduld an der Fleischtheke.

shz.de von
30. März 2015, 05:00 Uhr

Kürzlich schickte eine Leserin aus Leck ihren Mann einkaufen. An der Fleischtheke angekommen, reihte er sich in eine stattliche Schlange. „30 Scheiben Salami hätte ich auch noch gerne“, sagte eine Dame vor ihm und schaute sich dann nochmal bei den Schmierwürsten um. Nach weiteren zehn Minuten Beratung durch die Fachverkäuferin und vier Kilo Wurst später platzte dem Mann der Kragen: Er riet der Dame freundlich, sich doch selbst ein Mastvieh zuzulegen. Binnen Sekunden begleitete ihn ein junger Mann vor die Tür und erteile Hausverbot. Jetzt geht die Leserin wieder selber.

Friesenschnack-Hotline: 04661/96971341

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen