Eine Woche lang „LOVE Niebüll“

dew-bus

23-4476182_23-57195990_1417182993.JPG von
22. Juni 2015, 10:48 Uhr

Gott bringt Farbe ins Leben, heißt es bei der „Arche Nordfriesland“. „Die Arche bringt Leben in die Stadt“, sagt Bürgermeister Wilfried Bockholt. Zum zweiten Mal macht die Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde unter dem Motto „Love Niebüll“ eine tiefe Verbeugung vor ihrer Stadt. Sonntag war Eröffnung in der kleinen Kirche im Bachstelzenring. Am kommenden Sonntag ist Abschluss an der Wehle. Und in den Tagen dazwischen ist der Actionbus zu Gast auf dem Rathauplatz, auf den er gestern einrollte, an Bord eine Gruppe von jungen Freikirchlern, den „Masters“ aus Berlin, Flensburg, Frankreich und der Schweiz, die eine tänzerische Kostprobe aufs Pflaster legten. Bis Freitag sind um den Bus herum Aktionen vorgesehen, in die Kinder der Carl-Ludwig-Jessen-Schule und junge Migranten einbezogen werden. Im übrigen werden es Aktionen für kleine und große Leute sein – und dazu 1000 Arbeitsstunden sozial-diakonischen Einsatzes „in gelebter christlicher Nächstenliebe“, erklärte Pastor Thorsten Mohr, der Initiator der Aktionswoche.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen