Eine neue Gruppe für das Husumer Geschwader

 Foto: Volkert Bandixen
Foto: Volkert Bandixen

shz.de von
26. März 2011, 07:22 Uhr

Husum | Als einen "wichtigen Meilenstein" innerhalb der Bundeswehrreform bezeichnete Staatssekretär Volker Dornquast in seinem Grußwort die Aufstellung der Flugabwehrgruppe am Standort Husum. Die Gruppe ist jetzt Teil des Flugabwehrraketengeschwaders 1 "Schleswig-Holstein".

Im Beisein von 100 Ehrengästen waren gestern 600 Soldaten zum Aufstellungsappell in der Fliegerhorstkaserne angetreten. Der stellvertretende Inspekteur der Luftwaffe, Generalleutnant Norbert Finster, übergab eine neue Truppenfahne an Geschwaderkommodore Oberst Tilo Maedler.

"Mit der Aufstellung der Flugabwehrgruppe ist wahre Pionierarbeit zu leisten, denn die Einsatzbereitschaft mit dem neuen Waffensystem Mantis müssen wir in den nächsten Monaten unter sehr fordernden Rahmenbedingungen und Zeitlinien herstellen", sagte Maedler, bevor er das Kommando über die Gruppe an Oberstleutnant Arnt Kuebart übertrug. Mantis ist ein Kanonen-System zum Schutz von Feldlagern im Auslandseinsatz, das anfliegende Granaten abschießen kann.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen