Eine musikalische Reise um die Welt

Julia Alexandra Bachmann zu Gast an der Waterkant.
Foto:
Julia Alexandra Bachmann zu Gast an der Waterkant.

von
26. Januar 2015, 17:31 Uhr

Klassik hinter dem Deich; das ist das Steckenpferd von Niels Arndt vom Dagebüller Nordsee-Hotel. Hierher lotst er immer wieder Stars – diesmal erneut Roman Yusipey, internationaler Musikpreisträger, zusammen mit Sopranistin Julia Alexandra Bachmann.

Beide nahmen bei ihrem Konzert die begeisterten Zuhörer mit auf ihre Reise um die Welt: Nach der Einleitung von Mozarts „Laudate Dominum omnes gentes“ entführten die Künstler die Gäste nach Norwegen zu Edvard Griegs Solveigh, die mit einem anrührenden Lied auf ihren Peer Gynt wartet.

Ein Knaller, der gewaltig zündete, war das furiose „Funiculi, Funicula“ – ein Lied, das seinerzeit die Einweihung der Seilbahn auf den Vesuv feierte. Die legendäre Fledermaus von Johann Strauß führte die sichtlich animierten Zuhörer nach Wien, wo die „Christel von der Post“ ihr Liebesleben zum Besten gab.

Spanien wurde ebenso angesteuert wie Amerika: Hier erwartete die Gäste eine bezaubernde „My Fair Lady“. Mit „Summertime“ ging es zutiefst emotional weiter.

Julia Bachmann brillierte mit allen Facetten ihres Gesangs, seien es die Höhen oder Tiefen der Arien, ebenso mit Sinnlichkeit. Die Gefühle, Gedanken und Emotionen waren in ihrem Vortrag spürbar, wobei sie diese nicht nur gesanglich eindrucksvoll vermitteln und nahebringen konnte, sondern auch erzählerisch überzeugte. Roman Yusipey unterstrich seine Weltklasse, wobei er die Bässe seines Knopfinstrumentes scheinbar flügelleicht den Raum durchschweben ließ.

Ein fabelhaftes Konzert, das mit Standing Ovations endete. „Authentisch, absolut perfekt“, freute sich Niels Arndt, der wieder einen Volltreffer gelandet hatte. Und er plant schon die nächsten Aktionen. Im Mai startet bereits der Partydampfer mit DJ Richtung Friesische Karibik.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen