Einbrecher auf Beutezügen

Avatar_shz von
11. Juni 2008, 07:00 Uhr

Südtondern | Ein dreister Raub ereignete sich gestern gegen um 8.30 Uhr in der Hauptstraße von Niebüll. Eine Frau wartete auf die Öffnung einer Bankfiliale, als ein Radfahrer gezielt auf sie zufuhr. In Windeseile entriss ihr der Mann eine Geldtasche, in der sich ein größerer Betrag befand. Die Frau versuchte den Räuber einzuholen, doch der war bereits am Haizmann-Museum vorbei - wahrscheinlich Richtung Osterweg - verschwunden. Der Täter soll dunkel gekleidet gewesen sein und vermutlich einen Trainingsanzug getragen haben. Auffällig war seine Woll-Strickmütze mit umlaufenden grauen Streifen. Zeugen sind gebeten, sich bei der Polizei in Niebüll unter Am Mittwochabend gegen 22 Uhr wurde die Alarmanlage der Nordfriesland-Halle in Leck ausgelöst. Die Polizeibeamten eilten sofort zum Einsatzort und konnten eine männliche Person festnehmen, die versucht hatte, einzusteigen. Der 26-Jährige hatte mit einer Flasche das Fenster zur Kegelhalle eingeschlagen, war jedoch im Gebäude an der verschlossenen Zwischentür gescheitert. Davon ließ er sich der Täter allerdings nicht entmutigen und versuchte, an der Gebäudefront ein Fenster mit einem Schirmständer einzuwerfen. Der Festgenommene war mit einer weiteren Person unterwegs. Die Ermittlungen dauern an.
Schrebergärten aufgebrochen
Auch in den Schrebergärten des Kleingartenvereins "Achter de Füerwehr" in Leck haben Einbrecher ihr Unwesen getrieben. In der Nacht von Sonntag, 8., auf Montag, 9. Juni, verschafften sie sich zum Teil mit brachialer Gewalt Zutritt zu sieben Gartenlauben. Der Schaden beläuft sich auf etwa 500 Euro. Entwendet wurde nach bisherigen Erkenntnissen lediglich ein Radio. Hinweise sind an die Polizei in Leck unter 04662/891260 erbeten. Die Polizei weist Gartenlaubenbesitzer darauf hin, Wertgegenstände nicht in den Häusern zu lassen.
Geld aus Geschäftsräumen gestohlen
Bereits am vergangenen Wochenende drangen Einbrecher nachts in Niebüll in ein unverschlossenes Wohngebäude ein. Die Diebe entkamen mit mehreren tausend Euro sowie drei Schlüsseln zu Geschäftsräumen in Niebüll und Klanxbüll. Die drei Geschäfte wurden mit den Schlüsseln geöffnet und anschließend wieder verschlossen. Auch dort hatten es die Diebe auf Bargeld abgesehen. Hinweise an die Polizei in Niebüll, 04661/40110.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen