zur Navigation springen

Besonderes Geschenk : Ein Wunschkind zu Weihnachten

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Eine voll besetzte Christuskirche, Belohnung für Trainingsfleiß und eine Geburt in der Heiligen Nacht: Das Fest der Feste gestaltete sich vielseitig

shz.de von
erstellt am 27.Dez.2013 | 08:00 Uhr

„Schön, dass so viele gekommen sind.“ Mit diesen Worten begrüßte Pastor Dr. Christian Anders Winter eine zahlenmäßig starke Gemeinde, die auch den letzten Platz in der Christuskirche füllte. „Ich freue mich über jeden Einzelnen“, blickte er in die Reihen ganzer Familien, vieler bekannter Gesichter und vor allem der Kinder. Traditionsgemäß war zu Heiligabend in den vielen Kirchen Südtonderns Familiengottesdienst angesagt. Gleichermaßen traditionsgemäß war die Geschichte von der Geburt Christi zentrales Thema des Gottesdienstes.

Dem gesprochenen Wort folgte ein Krippenspiel. „Ach, Großmutter, erzähl uns doch noch einmal, wie der Heiland geboren wurde.“ Großmutter erzählte – die Kinder spielten. Annett Lentfer, Lehrerin an der Alwin-Lensch-Schule, hatte das Spiel mit ihrer 3 b einstudiert. Die Drittklässler traten als Maria, Josef, Hirten, Engel, Schriftgelehrter und Herodes auf und ernteten für ihre großartige Leistung herzhaften Applaus.

Am Vormittag des Heiligabends hatte der TSV Rotweiß 205 Kinder zu Gast im Hallenbad an der Tondernstraße. Der Eintritt war frei. Ebenso frei und gelockert waren die sonst etwas strengeren Verhaltens- und Spielregeln. Bis auf Sprünge vom Fünfer und Dreier war alles erlaubt – oder eben fast alles. „Wir machen das jetzt zum 15. Mal“, berichtete Ernst Hinrichsen, Trainer und Leiter der TSV-Schwimmabteilung, die der Vereinsjugend dieses Weihnachtsgeschenk machte – und insbesondere die Schwimmer für ihren Trainingsfleiß belohnte.

Aus dem Klinikum kam eine weitere freudige Nachricht. In der Heiligen Nacht um 0.15 Uhr wurde Max Leon Vogel als Baby Nr. 221 dieses Jahres geboren. Hebamme Hanna Pöhlmann: „Er ist unser kleines Christkind.“ Für Mutter Julia Vogel (24) und Vater Alexander aus Leck war es nach den Töchtern Alissa (5) und Elisabeth (3) das dritte Kind – und nach Aussage der aus Kasachstan stammenden Eltern ein Wunschkind. Bei der Geburt half Hebamme Anne Nissen. Der Kleine ist 54 Zentimeter groß und brachte 3460 Gramm auf die Waage. Dem Datum seiner Geburt entsprechend hatten Mutter und Hebamme den Kleinen für das erste Foto in seinem Leben weihnachtlich kostümiert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen