zur Navigation springen
Nordfriesland Tageblatt

19. Oktober 2017 | 06:43 Uhr

Ein Vorbild für alle

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Käthe Jürgensen wurde vom TSV für 50-jährige Aktivität als Übungsleiterin geehrt

shz.de von
erstellt am 15.Mär.2015 | 15:28 Uhr

Da sich die Ein- und Austritte die Waage gehalten haben, bleibt die Zahl der Vereinsangehörigen beim TSV Klixbüll bei 348. Die Reihe der Berichte zum Verlauf des abgelaufenen Sportjahres begann der Vorsitzende Dirk Pfeiffer. Er brachte unter anderem fünf Sitzungen und zwei Arbeitseinsätze auf dem Sportplatz zur Sprache. Um den Förderantrag der Gemeinde Klixbüll zur Erstellung eines „Dörps-Campus“ zu stützen, hatte sich auch der Vorstand Gedanken darüber gemacht, wie er das Gebäude sinnvoll nutzen könnte. Mit finanzieller Hilfe der Gemeinde Klixbüll und des Landessportverbandes war es gelungen, einen neuen Barren anzuschaffen. Als Höhepunkt des Berichtsjahres wurde das Jubiläumswochenende aus Anlass des 65-jährigen Bestehens des TSV Klixbüll gewertet.

Es folgte der Kassenbericht der Schatzmeisterin Monika Käding, der eine sparsame Wirtschaftsweise erkennen ließ. Die Wahlen ergaben die jeweils einstimmige Wiederwahl des Vorsitzenden Dirk Pfeffer, des Stellvertreters Thomas Jürgensen, des Sportwartes Andreas Marks sowie der Beisitzer Uwe Friedrichsen, Holger Johannsen, Hauke Nielsen und Ralf Nielsen. Als Nachrücker für den aus zeitlichen Gründen aus dem Vorstand ausgeschiedenen Beisitzer Dirk Christiansen wurde Werner Christensen gewählt.

Geehrt wurde Evi Rüffer, indem ihr als „Helferin des Jahres“ ein Pokal überreicht wurde. Für 21-jährige Zugehörigkeit zum Vorstand wurde Dirk Christiansen mit der silbernen Ehrennadel des TSV Klixbüll ausgezeichnet. Für 25 Jahre Vorstandsarbeit erhielt Monika Käding die Ehrennadel des Vereins in Gold. Die höchste Auszeichnung des Abends wurde Käthe Jürgensen zuteil, denn sie wurde für 50-jährige Aktivität als Übungsleiterin zum Ehrenmitglied ernannt.

Dank sagte Dirk Pfeffer der Gemeinde Klixbüll. Bürgermeister Werner Schweizer: „Wenn man alle Sparten- und Übungsleiter hört, was sie für den Verein so tun und machen, dann weiß man, welch wertvolle Jugendarbeit im TSV Klixbüll geleistet wird.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen