zur Navigation springen
Nordfriesland Tageblatt

17. Oktober 2017 | 03:14 Uhr

Ein Verein ohne Sorgen

vom

shz.de von
erstellt am 10.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Im ganzen Land wird über das Fehlen von Ehrenamtlichen geklagt und manche Gemeinschaften müssen sich mangels Mitarbeitern für die Vorstandsarbeit sogar komplett auflösen. Doch der Verein für Betreuung und Selbstbestimmung in Nordfriesland ist in der glücklichen Lage, mehr Freiwillige als jeder andere dieser Art in Schleswig-Holstein zur Verfügung zu haben. Und manche von denen investieren ihre Freizeit nicht nur in die rechtliche Betreuung von Menschen in Not, sondern sogar in das Lernen von Gebärdensprache, um auch Gehörlosen entsprechend zur Seite stehen zu können. Wie kommt es bloß, dass in manchen Bereichen so viel Bereitschaft besteht, die eigene Freizeit für andere zu nutzen, und in anderen jegliche Übernahme von Verantwortung strikt abgelehnt wird? Plausibel zu erklären ist das nicht, aber was solls. Die Hauptsache ist doch, dass sich wenigstens ein Hilfsverein wie dieser nicht wirklich Sorgen machen muss - auch wenn neue Mitstreiter natürlich immer willkommen sind.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen