Ein Umzug steht an – Neues von Pettersson und Findus

23-4476182_23-57195990_1417182993.JPG von
07. Juli 2014, 08:57 Uhr

Die Stadtbücherei Niebüll lässt am Mittwoch, 30. Juli, im Sitzungssaal des Rathauses Niebüll die Puppen tanzen. Das Puppentheater „August das Starke Theater“ aus Dresden spielt das Stück „Findus zieht um – Neues von Pettersson und Findus“. Hierzu sind alle Kinder ab vier Jahren herzlich eingeladen. Beginn der Veranstaltung ist 16 Uhr, Einlass ab 15.30 Uhr. Der Eintritt beträgt fünf Euro, Karten gibt es nur im Vorverkauf in der Stadtbücherei Niebüll.

In der Geschichte hat Findus am Ende von Petterssons Bett eine eigene Schlafstatt bekommen. Doch statt Pettersson seinen Schlaf zu gönnen, fängt er jeden Morgen um vier Uhr an, in seinem kleinen Bett herum zu hüpfen und dabei Töne von sich zu geben, die man noch hinter dem nächsten Berg hören kann. Obwohl Findus Pettersson versprochen hatte, ihn schlafen zu lassen, hält er sich nicht daran. Als Pettersson ihn ermahnt und seinen Kater an sein Versprechen erinnert, beschließt Findus: „Dann ziehe ich um!“

Der gutmütige Pettersson hilft ihm dabei und baut das alte Holzplumsklo zu einem eigenen kleinen Häuschen für Findus um. Richtig sauber und gemütlich wird das. Hüpfen kann man dort ganz ausgezeichnet, und eigentlich braucht man nicht einmal zum Abendessen zu Pettersson zu gehen. Doch des Nachts ist es ganz schön unheimlich so alleine und bestimmt sitzt auch der Fuchs vor der Tür und wartet nur darauf, einen kleinen Findus zu verspeisen. Vielleicht ist es bei Pettersson doch schöner?

Das Stück ist ein typischer „Pettersson und Findus“: Anrührend, charmant und urkomisch.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen