zur Navigation springen
Nordfriesland Tageblatt

18. Oktober 2017 | 22:48 Uhr

Stadum : Ein neues Jahr mit neuen Zielen

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Bürgerwindpark, Internet und Bevölkerungsstruktur: Das waren die bestimmenden Themen während des Neujahrsempfangs in Stadum.

shz.de von
erstellt am 08.Jan.2014 | 14:00 Uhr

Rappelvoll war die Stadumer Turnhalle zum 6. Neujahrsempfang. Die Gemeinde, der Ortskulturring und die Vereine und Verbände hatten eingeladen, die Stadumer waren mit Kind und Kegel gekommen.

Das Duo „Otavia“ aus der Region begrüßte mit stimmungsvollen Liedern, Harfe, Flöte und Gitarre das neue Jahr und die Gäste. Bürgermeister Werner Klingebiel zeigte sich erfreut über die gemütliche Enge in der Halle, und dankte den Mitgliedern der Vereine und Verbände für ihre Hilfe bei der Ausrichtung zu diesem Empfang. In seinem Rückblick machte er deutlich, dass die Entscheidung der Gemeinde für einen Bürgerwindpark heftige Diskussionen in der Bevölkerung ausgelöst habe. Er mahnte an, trotz berechtigter Kritik bei Pro- und Contra doch zur Sachlichkeit zurückzukehren, und Diffamierungen der gegnerischen Seite zu unterlassen. Er erläuterte auch, das die Entscheidung für eine dritte Gruppe in der Kita es notwendig mache, das Platzangebot zu erweitern. Als Übergangslösung wird, bis zum Ausbau des Kindergartens, eine Gruppe in einem angemieteten Container untergebracht.

Klingebiel führte weiter aus, dass das Angebot der „Offenen Ganztagsschule“ und der Jugendsozialarbeit gut angenommen wurde. „Leider gibt es aber zu wenig Kinder in Stadum.“ Daher sei die gegenwärtige Regelung mit dem Schulverband Schafflund eine gute Lösung. Zum Gewerbegebiet stellte er fest, dass alle Bauplätze belegt sind und eine Erweiterung in der Planung sei. Leider wird in Sachen DSL trotz aller Bemühungen auch in diesem Jahr noch keine Verkabelung erfolgen.

Die derzeit angespannte Situation durch massive Sachbeschädigungen, verursacht von Jugendlichen, mache es dringend erforderlich, mit den verschiedenen Institutionen zu einer Lösung zu kommen. „Dieses Thema wird Schwerpunkt im laufenden Jahr werden“, machte er die Dringlichkeit deutlich.

Dann aber ließen die großen und kleinen Gäste es sich bei Kaffee und Kuchen, Kakao und Waffeln gut gehen, und die Stimmung war schon bald, wie in den Jahren zuvor, entspannt und fröhlich. Hans-Werner Oetjen zeigte in seiner beliebten digitalen Diashow einen repräsentativen Querschnitt schöner Bilder des Jahres 2013 aus Stadum.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen