zur Navigation springen
Nordfriesland Tageblatt

15. Dezember 2017 | 09:51 Uhr

Ein Garant für Sicherheit

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

von
erstellt am 24.Nov.2015 | 00:32 Uhr

Mit 56 Einsatzkräften ist die Freiwillige Feuerwehr Lindholm unter Führung von Carsten-Friedrich Carstensen immer noch ein Garant für einen angemessenen Brandschutz in einer von Reetbedachung geprägten friesischen Hauslandschaft. Das wurde in der Generalversammlung der Risum-Lindholmer Ortswehr deutlich. In seinem Jahresbericht meldete der Wehrführer ein normales Jahr.

Aus der Reihe der Einsätze berichtete Carstensen von einem Schornsteinbrand in Maasbüll und einem Blitzeinschlag in Klockries. In Dagebüll stand während der Einweihung der dortigen neuen Feuerwache eine Personensuche an. Und auf dem Schnapsweg wurde eine bei einem Unfall in ihrem Fahrzeug eingeklemmte Person befreit. Hinzu kamen verschiedene Einsätze wie die Begleitung von Umzügen der Ringreiter und der Kinder beim Laternelaufen sowie die Verkehrsregelung beim Herrenkoog-Triathlon. Zum regelmäßigen Dienst zählte auch das Fitnessprogramm „Fit for Fire“ unter dem Kommando von Trainerin Ute Karstens, die den Lindholmern zusammen mit ihren Risumer Nachbarn Beine machte.

Im Rahmen der Regularien wurden Jan Brodersen als Nachfolger von Christoph Löbig zum stellvertretenden Wehrführer gewählt und Dierk Boysen in seinem Amt als Schriftführer bestätigt. Befördert wurden zu Hauptfeuerwehrleuten Ralf Becker, Lars Dohrn, Tim Friedrichsen, Finn Hansen, Jan-Peter Henningsen, Leif Ingwersen, Thies Jacobsen, Oke Klingenberg und Lars Möllering sowie zum Oberfeuerwehrmann Tim Christiansen und Erk Johannsen. Der Ehrenabteilung gehören zurzeit 17 Mitglieder an. Außerdem wird die Wehr von 505 Passiven unterstützt.

Es gab auch Ehrungen für Klaus Peter Nissen mit dem Feuerwehrehrenkreuz in Silber am Bande und für Johann Jappsen und Peter Heinrich Matthiesen mit Verleihung des Brandschutzehrenzeichens in Gold für 40-jährige Mitgliedschaft. Geehrt wurden ferner August Carstensen (60), Johann N. Brodersen und Hauke Friedrichsen (30) sowie Nico Flohrs, Heinz W. Kröger, Andreas Bewersdorf und Dierk Boysen (20 Jahre Mitglied in der Feuerwehr.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen