Offizielle Einweihung : Ein Anbau für die Zukunft

Wurde feierlich eingeweiht: Das erweiterte Feuerwehrgerätehaus in Süderlügum.
1 von 2
Wurde feierlich eingeweiht: Das erweiterte Feuerwehrgerätehaus in Süderlügum.

Die Freiwillige Feuerwehr Süderlügum hat 300 Quadrater mehr Platz – auch für eine neues Fahrzeug, das Anfang 2019 kommen soll.

shz.de von
05. Juli 2018, 08:00 Uhr

Großer Tag für die Freiwillige Feuerwehr Süderlügum, denn mit zahlreichen geladenen Gästen konnten Kameraden, Jugendfeuerwehrleute und Ehrenmitglieder sowie die alte und neue Gemeindevertretung offizielle Einweihung des Anbaus am Feuerwehrgerätehaus feiern.

Nachdem die Festgesellschaft ausgiebig die neuen Räumlichkeiten wie Stellplatz, Waschhalle, Lager und Jugendfeuerwehrraum besichtigt hatte, gab Gemeindewehrführer Holger Jessen einen kleinen Rückblick. Wegen der erhöhten Brandbelastung nach dem Landesbrandschutzgesetz waren die Anforderungen in Süderlügum seinerzeit nicht mehr erfüllt und so fanden die ersten internen Gespräche zwecks einer Erweiterung im August 2013 statt. Nach dem Baubeginn genau vier Jahre später konnte dann aber am 30. April diesen Jahres das Maibaumfest bereits in den fast fertigen neuen Räumen, mit einer zusätzlichen Fläche von rund 300 Quadratmetern, stattfinden.

Holger Jessen dankte seinem Stellvertreter und heutigen Bürgermeister Rainer Eggers sowie der Gemeinde für die Unterstützung. Eggers gab den Dank gleich weiter an seinen Bürgermeister-Vorgänger Christian Magnus Petersen. Er freute sich, dass die Wehr nun endlich wieder über genügend Platz verfügt und übergab einen großen symbolischen Schlüssel an Holger Jessen. Auch Christian Magnus Petersen ließ es sich nicht nehmen, kurz über die Entstehung des Anbaues zu berichten. Er dankte besonders dem seinerzeitigen Bauausschussvorsitzenden Hans Uwe Joldrichsen, denn es sei viel ehrenamtliche Zeit in die Planung reingeflossen, so der Ex-Bürgermeister.

Kreisbrandmeister Christian Albertsen lobte die Weitsicht der Gemeinde, „so etwas zu bauen“. Die Glückwünsche der Amtswehr und ein Flachgeschenk der Wehren des ehemaligen Amtes Süderlügum überbrachte Oliver Jacobsen. Er freute sich, dass jetzt auch Platz geschaffen worden ist für den Anfang nächsten Jahres erwarteten „Gerätewagen Logistik“, mit dem der Fuhrpark der Süderlügumer Wehr vervollständigt wird. „Dieses Fahrzeug dient allen und ist somit auch für die Region ein wertvoller Faktor“, so der Amtswehrführer.

Weitere Glückwünsche und Flachgeschenke kamen von der Awo durch Hans-Joachim Hansen und dem SoVD durch Detlef Saß. Außerdem feierten mit: Andrea Wegner, beim Amt Südtondern für die Feuerwehren zuständig, Architekt Klaus Eggert, Kreisbrandmeister Christian Albertsen, Abordnungen der umliegenden Wehren und dem dänischen Tondern, der stellvertretende Amtswehrführer Herbert Krüger sowie Vertreter von Vereinen des Grenzdorfes.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen