zur Navigation springen
Nordfriesland Tageblatt

17. Oktober 2017 | 08:43 Uhr

Ehrenamt : Ehrung der Sparten- und Übungsleiter

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Der TSV Emmelsbüll hat auf darauf verzichtet, Sportler oder Mannschaft des Jahres zu küren – und stattdessen die Ehrenamtlichen gewürdigt

shz.de von
erstellt am 07.Mär.2015 | 05:00 Uhr

Unter dem Motto „Wir bewegen was“ stellte der TSV Emmelsbüll von 1921 sein Sportangebot für seine derzeit 310 Mitglieder während der Jahresversammlung im Friesischen Gasthof vor. Unter 13 verschiedenen Sportarten für alle Altersgruppen können die Mitglieder momentan wählen. Dazu gehören Turnen, Fußball, Tischtennis, Badminton, Volleyball, aber auch Trendsportarten wie Jissai-Budo (Selbstverteidigung und Judo) und Zumba. Radfahren, Sportschießen, Line Dance und Paartanz-Kurse werden zudem angeboten. „Wir sehen unsere Ausrichtung eher im Breiten- als im Leistungssport“, betonte der Vorsitzende Stefan Johannsen.

Aber sonst stellte der rührige Verein viel für seinen Mitglieder auf die Beine. So das monatliche Frühstück, lobend von Armin Jessen erwähnt, mit jeweils 30 bis 40 Teilnehmern. Der große Hallenflohmarkt, sechs Lottoabende mit den anderen Dorfvereinen, die Fahrt mit 30 Kindern und Betreuern in die Sylter Welle und sogar am Heiligabend eine kleines Überbrückungsprogramm für die Kinder, damit die Zeit bis zur Bescherung schneller vergeht, gehörten dazu. Dank der jüngeren Mitglieder konnte man 2014 einen Pokal für die größte Vereinsgruppe bei der Dorfreinigung entgegen nehmen.

Leider kam es im Sportheim im vergangenen Jahr wieder zu zwei Einbrüchen, bei denen Geld und Wertsachen entwendet sowie Mobiliar zerstört wurde. Deshalb habe man sich schweren Herzens dazu entschlossen, diese Räume per Video zu überwachen, so Stefan Johannsen. Sonst sind die Sportstätten in einem recht guten Zustand. Lediglich der Eingangsbereich mit den Podesten an der Sporthalle und ehemaligen Schule müssen noch erneuert werden. Dieses sagte Bürgermeister Walter Sieger noch für dieses Jahr zu. Weiter wird ein neuer Schaukasten angebracht. Von einer gesunden Kassenlage konnte Schatzmeister Klaus Nissen berichten, auch Dank einer Spende über 3000 Euro von der Bürgerstiftung Emmelsbüll-Horsbüll sowie 250 Euro vom Bürgerverein Wiedingharde. Hierfür konnten außerplanmäßig neue Sportgeräte angeschafft werden. Der Vorstand sprach hierfür einen besonderen Dank aus, auch an alle ehrenamtlichen Helfer und die Gemeinde. Deshalb gab es dieses Mal auch keine Kürung zur Mannschaft oder zum Sportler des Jahres, sondern alle 31 Sparten- und Übungsleiter wurden – zum Teil in Abwesenheit mit einem kleinen Präsent geehrt und gewürdigt. Eine besondere Auszeichnung erhielt Karl-Christian Hansen, seit 1967 Vereinsmitglied, für seine langjährige Vorstandsarbeit, darunter auch als erster Vorsitzender, mit der Verleihung der goldenen Ehrennadel des Vereins. Bei den Vorstandswahlen gab es einstimmig Bestätigungen der bisherigen Amtsinhaber für weitere zwei Jahre: Stefan Johannsen, Ute Westphal (Frauenwartin), Thorsten Wehking (Hauptsportwart) und Gunnar Duwe (Schriftführer). Zum zweiten Kassenprüfer wählte man Markus Kafurke, der auch für die Web-Site der Gemeinde zuständig ist. Er bat die TSV-Mitglieder, ihm Beiträge für die Internet-Seite zur Verfügung zu stellen. Neben dem laufenden Sportbetrieb finden am 21. März wieder der Flohmarkt in der Sporthalle sowie ein Line-Dance Work-Shop als Schnupperkurs in der ehemaligen Schule statt. Außerdem wird am 4. April ein Erste-Hilfe Kursus in der ehemaligen Schule angeboten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen