zur Navigation springen

Echo-Klassik-Preisträger spielen in Leck „Das Alte Werk“

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Das letzte Konzert des Jahres bei den Musikfreunden in Leck wird diesmal gestaltet von der Hamburger Ratsmusik, einem Ensemble mit 500-jähriger Geschichte. Sie leben von einem kreativen Dialog zwischen Tradition und Gegenwart, von Alter Musik und lebendiger Interpretation.


Die Anfänge


Die Anfänge der Hamburger Ratsmusik reichen zurück bis ins 16. Jahrhundert. Nach dem Grundsatz „Gott zu Ehren und Hamburg zur Lust, Ergötzlichkeit und Nutz“ leistete sich die Stadt ein Eliteensemble von acht Ratsmusikern, das vielen fürstlichen Hofkapellen Konkurrenz machen konnte. Seine erste Blüte erreichte das Ensemble im 17. und 18. Jahrhundert unter führenden Musikern wie William Brade, Johann Schop, Georg Ph. Telemann und C.P.E. Bach. Wiederauferweckt 1991 von der Gambistin Simone Eckert konzertiert das Ensemble heute in Deutschland und vielen Ländern Europas.


Erfolgreich


Die inzwischen 25 CDs mit zumeist Welt-Ersteinspielungen Alter Musik für die Labels cpo, Carus, NCA, Christophorus, Thorofon, audite und Phoenix Austria und Aufnahmen für fast alle deutschen Rundfunksender und den ORF dokumentieren seine bedeutenden Wiederentdeckungen von Musik aus Renaissance, Barock und Klassik. Die internationale Presse lobt die „Subtilität“ und die „exzellente Kenntnis des barocken Stils“ seiner Interpretationen und die Hamburger Ratsmusik als „führendes Ensemble für Alte Musik“.

2006 wurde das Ensemble mit dem Echo Klassik ausgezeichnet für seine CD „Lübecker Virtuosen - Musik von Buxtehude und seinen Kollegen“. Seine CD „Thomas Selle - Chorale Concertos & Chorale Variations“ erhielt mit der Reihe „Musica Sacra Hamburgensis“ den Echo Klassik Sonderpreis 2010.

Das Konzert mit der Überschrift „Der Pate – Zum 300. Geburtstag von Carl Philipp Emanuel Bach“ am Montag, 8. Dezember, wird gestaltet von Simone Eckert und Michael Fuerst. Sie werden die Zuhörer mit den delikaten Klängen der Gambe und des Cembalo wunderbar in die Adventszeit begleiten. Beginn ist um 20 Uhr im Rathaus. Der Eintritt zu dem Konzert ist wie immer frei, es wird jedoch um Spenden zur Fortsetzung der Reihe gebeten.

zur Startseite

von
erstellt am 24.Nov.2014 | 14:56 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen