Düsterer Lesestoff

Im Gespräch:  Elke Thamsen, Andrea Paluch und Mario Rohrbach.
Foto:
1 von 1
Im Gespräch: Elke Thamsen, Andrea Paluch und Mario Rohrbach.

Autorin Andrea Paluch las aus ihrem Werk „Zwischen den Jahren“

shz.de von
17. Dezember 2013, 18:36 Uhr

Elke Thamsen ist erst seit gut einem Jahr Vorsitzende des Landfrauenvereins Risum-Lindholm, und mit ihr die Mehrzahl des Vorstands. Das Team war daher besonders gefragt, ein Jahresprogramm aufzustellen, das allen gerecht wurde und das mit der Weihnachtsfeier im Nordfriesischen Gasthof (besser bekannt als „Knopp“) einen schönen Abschluss fand.

Den Auftakt machten die Kinder vom evangelischen Kindergarten Risum, die unter der Regie von Hannelore Matthiesen und Marlies Rickleff friesische Lieder und kleine Gedichte zum Besten gaben. Nach dem Kaffeetrinken las Andrea Paluch aus ihrem Buch „Zwischen den Jahren“, sang und spielte zusammen mit ihrem Begleiter Mario Rohrbach Gitarre.

Die 1970 in Hannover geborene und in Flensburg lebende Autorin, Musikerin und Dozentin Andrea Paluch ist vielen Zeitungslesern bekannt durch ihre Kolumnen. Ferner hat sie zusammen mit ihrem Mann, dem Umweltminister Robert Habeck, erfolgreiche Romane geschrieben. „Zwischen den Jahren“ ist ihr erster eigener Roman. Paluch erzählt erfrischend leicht und mit Witz, aber auch sehr ernsthaft eine Beziehungsgeschichte, in der sie vordergründig der Frage nachgeht, was wirklich sicher ist in einer Ehe. Paluch las Textpassagen, bei denen es um die Erschießung von vier Frauen und einer Katze ging – ziemlich schwer verdauliche Kost. Und auch die Lieder waren eher düsterer Stimmung.

Die stellvertretende Vorsitzende des Landfrauenvereins, Birgit Matthiesen, und Kassenführerin Christiane Friedrichsen lockerten die Weihnachtsfeier mit ihrer Akkordeonbegleitung der zum Schluss von allen gesungenen traditionellen Weihnachtslieder wieder auf.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen