Dit än Dat : Dreiste Diebe

23-54934185
1 von 1

Heute in unserer Rubrik Friesenschnack: Gangschaltungs-Klau in aller Öffentlichkeit.

von
06. August 2014, 10:00 Uhr

Am Donnerstag vergangener Woche fuhr ein Leser, wie üblich, mit dem Fahrrad morgens zum Niebüller Bahnhof und stellte sein Gefährt am Ständer ab. Als er am Abend nach getaner Arbeit nach Hause fahren wollte, bemerkte er, dass sich jemand intensiv mit seinem Rad beschäftigt hatte. Es war zwar glücklicherweise nicht geklaut, aber die komplette Gangschaltung (ohne Hinterrad) war abgebaut worden. Der Leser wundert sich nun über die Dreistigkeit einiger Menschen. Schließlich ist der Vorfall tagsüber passiert, zu einer Zeit, in der der Bahnhofsvorplatz in Niebüll immer belebt ist. „Ich bin sehr enttäuscht, denn diesen Schaden muss ich von meinem kleinen Lehrlingsgehalt bezahlen“, so der Leser. Ob der Dieb, wie von ihm erhofft, reumütig zurückkehrt und die Gangschaltung wieder anbaut, darf bezweifelt werden.

Friesenschnack-Hotline: 046619697-1342

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen