Bundesstraße 5 : Drei Verletzte nach Unfall bei Süderlügum

dsc_0097
Foto:

Ein Pkw aus Dänemark wurde nach einem Ausweichmanöver von einem Kranwagen überrollt.

von
16. Oktober 2014, 17:16 Uhr

Zu einem schweren Unfall kam es am Donnerstagnachmittag gegen 14.10 Uhr auf der B5 bei Süderlügum nahe der Grenze zu Dänemark. Drei Fahrzeuge waren beteiligt, drei Fahrzeuginsassen mussten mit unterschiedlich schweren Verletzungen in Krankenhäuser eingeliefert werden.

Zum Unfallhergang: Ein in Richtung Norden fahrender VW-Bus hielt verkehrsbedingt auf der B5. Der Fahrer eines nachfolgenden Wagens aus Dänemark hatte den haltenden VW-Bus offenbar übersehen und wollte ausweichen, kollidierte dabei aber mit dem Bus und geriet in den Gegenverkehr. Ein entgegenkommendes Kranfahrzeug konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und überrollte den Pkw.

Der Fahrer des dänischen Pkw und zwei seiner Beifahrerinnen konnten schwer verletzt aus dem Fahrzeug gerettet werden, der Fahrer des Kranwagens erlitt einen Schock. Die B5 war für die Rettungs- und Bergungsarbeiten im Bereich voll gesperrt. Der dänische Pkw musste mit einem Abschleppunternehmen von der Unfallstelle geborgen werden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen