Tönning : Doppelhaus in der Nacht abgebrannt

Die Feuerwehr beim Löschen des brennenden Doppelhauses.

Die Feuerwehr beim Löschen des brennenden Doppelhauses.

Eine Bewohnerin bemerkte das Feuer und alarmierte die Polizei. Es entstand ein Schaden von etwa 150.000 Euro.

shz.de von
28. März 2017, 11:24 Uhr

Tönning | In Tönning (Kreis Nordfriesland) ist in der Nacht zu Dienstag ein Doppelhaus in Flammen aufgegangen. Verletzt wurde nach Polizeiangaben bei dem Brand niemand.

Gegen zwei Uhr habe das Doppelhaus in der Paul-Dölz-Straße gebrannt, teilte die Polizei mit. Eine Bewohnerin hatte das Feuer bemerkt und die Feuerwehr alamiert.

Die Freiwilligen Feuerwehren aus Tönning, Husum, Oldenswort und Kating trafen am Einsatzort ein, als bereits das Obergeschoss und das Dachgeschoss des Hauses in Brand geraten waren. Die Brandbekämpfer löschten das Feuer.

Nach Polizeiangaben entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 150.000 Euro. Zur Brandursache konnten keine Angaben gemacht werden. Die Kriminalpolizei in Husum hat die Ermittlungen aufgenommen.

Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04841 8300 zu melden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen