Diskussion zum BDO-Gutachten

dsc_3076
Foto:

von
07. März 2016, 12:52 Uhr

Die Veranstalter hatten mit mehr Gästen gerechnet. Auch im Foyer der Stadthalle waren Stuhlreihen und eine Leinwand zur Direktübertragung der Podiumsdiskussion aufgestellt worden. Die Plätze blieben jedoch leer, denn am Ende waren es rund 300 Bürger, die sich gestern Abend über den Inhalt des Gutachtens der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft BDO zum Klinikum Nordfriesland informierten. Das Krankenhaus in Niebüll solle demnach ohne größere Veränderungen weiterbetrieben werden. Um das zu ermöglichen, erwarte der Kreis Hilfe vom Land und den Krankenkassen in Form eines Sicherstellungszuschlags – das machten unter anderem Kreispräsident Heinz Maurus und Landrat Dieter Harrsen deutlich.

Mehr zur Veranstaltung und den Fragen der Bürger lesen Sie in der morgigen Ausgabe.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen