zur Navigation springen

Die Sonne machte in Südtondern Überstunden

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Der Februar präsentierte sich sehr mild, sonnig und teilweise windig.
Mit einer mittleren Temperatur von 3,2 Grad geht der Monat im Vergleich zum langjährigen Mittel der Jahre 1981 bis 2010 mit einer positiven Abweichung von 2,6 Grad in die Statistik ein. Schon der Start in den Monat war mild. Tiefdruckgebiete transportierten in der ersten Dekade mit teilweise kräftigem Wind immer wieder milde und feuchte Meeresluft zu uns. Am 7. Februar wurde mit 9,9 Grad der Höchstwert des Monats gemessen. In Erinnerung wird auch das Sturmtief Ruzica bleiben, das am Rosenmontag aufgrund von Sturmwarnungen für einige abgesagte Umzüge und somit für Verdruss in den Karnevalshochburgen sorgte. Zur Mitte des Monats wurde es kälter, und es stellten sich jahreszeitlich einigermaßen normale Temperaturen ein. Nun kam auch wieder häufiger die Sonne zum Vorschein. Am 17. Februar wurde mit 8,7 Stunden Sonnenschein der sonnigste Februartag verzeichnet. In den Nächten gab es Frost. Zu Beginn der dritten Dekade setzte sich erneut recht mildes, allerdings auch ungemütliches Wetter durch. Bei dichten Wolken und Regen stiegen die Temperaturen wieder auf Werte zwischen 7 und 8 Grad. Erst in den letzten Februartagen bestimmte Hochdruckeinfluss mit Sonnenschein unser Wetter.

Die Temperaturen gingen ein wenig zurück. Am kältesten war es mit 1,7 Grad tagsüber am 15. Februar. Im Verlauf des Monats gab es immerhin 11 Tage mit Nachtfrost. In der Nacht zum 16. Februar sanken die Temperaturen auf den Tiefstwert des Monats von minus 6,5 Grad. Die Summe aller Niederschläge fiel leicht überdurchschnittlich aus. Mit 53,3 Litern Regen lag der Niederschlag 5 Prozent über dem Soll. Am meisten Regen fiel mit 13,6 Litern am 8. Februar. Im Gegensatz zu vielen anderen Regionen in Deutschland machte die Sonne bei uns Überstunden. Mit gut 83 Stunden gab es 26 Prozent mehr Sonnenschein als im Klimamittel.

zur Startseite

von
erstellt am 03.Mär.2016 | 12:45 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen