Mühle Jenny : Die Reparaturarbeiten haben begonnen

achtruper mühle 2
Foto:

Der Sturm "Christian" hinterließ an dem Achtruper Bauwerk seine Spuren. Unter anderem wurde durch den Druck des Windes die Kappe aus der Verankerung gerissen.

shz.de von
01. November 2013, 00:36 Uhr

Auch „Jenny“ ging es an den Kragen: Der Orkan „Christian“ hat die gerade erst vor einem Jahr für rund 200 000 Euro sanierte Mühle in Achtrup schwer beschädigt. Der Sturm hatte die Mühle gedreht. Durch den Druck auf das Flügelkreuz wurde die Kappe aus der Verankerung gerissen und war nicht mehr sicher. Deshalb musste die Lecker Straße in diesem Bereich gesperrt werden. Gestern rückte ein Kran für die Bergung der Kuppel an. Die Arbeiten sind schwierig und waren in einem Tag nicht zu bewältigen. Daher führt auch heute noch die Umleitung über die Norderstraße, für die jetzt eine Einbahnstraßen-Regelung gilt. Von der Karlumer Straße aus geht die Umleitung über Achtrup-Bahnhof.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen