zur Navigation springen
Nordfriesland Tageblatt

21. Oktober 2017 | 07:19 Uhr

„Love Niebüll“ : Die Planungen laufen an

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Im Sommer wird sich der Niebüller Rathausplatz in ein Strandparadies verwandeln/Viele weitere Aktionen in Vorbereitung

von
erstellt am 11.Feb.2016 | 12:03 Uhr

Vom 23. Juni bis zum 3. Juli veranstaltet die Arche Nordfriesland mit Unterstützung der VR Bank zum dritten Mal Tage der Aktionen, Unterstützung und Begegnung unter dem Motto „Love Niebüll“. Im Vorjahr war das Event rund um den großen Bus auf dem Rathausplatz die Attraktion im Sommer. „Täglich kamen etwa 150 Kinder“, berichtet Pastor Thorsten Mohr. Auch die Niebüller fanden es klasse, spontan zu kickern oder Fußball zu spielen, zu klönen in geselliger Runde.

In diesem Jahr wird das noch getoppt: Der Rathausplatz wird zum Strandparadies. „Eine tolle Idee“, freut sich Dirk Sprenger, Bereichsleiter der VR Bank. Er hatte im Vorjahr den Kontakt hergestellt. „Unser Motto ’Aus der Region, für die Region’ passt mit Love Niebüll hervorragend zusammen.“ Denn die Menschen zu fördern, sie zusammenzubringen sei auch Zielsetzung der VR Bank. „Selbstverständlich dürfen noch weitere Sponsoren folgen“, signalisiert Thorsten Mohr. Er erwartet zu den Aktionstagen etwa 40 auswärtige Helfer, Studenten und junge Leute aus anderen Gemeinden. Diese wollen – wie im Vorjahr – nicht nur Kinder bespaßen und auf der Düne am Rathausplatz für Gespräche da sein, sondern sie werden wieder Gutes tun: in die Seniorenheime und das Krankenhaus gehen, ältere Menschen treffen.

Helferinnen wie Thea Carstensen (Arche Nordfriesland) sind auch dabei. „Beim letzten Mal waren wir in der Geriatrie. Ein junger Mann war mit einem älteren Herrn im Rollstuhl unterwegs. Die beiden hatten sich viel zu erzählen. Ein wunderbares Erlebnis.“ Andere Jugendliche setzten sich bei der Stadtverschönerung ein.

Gutes tun, dabei Spaß haben: 2016 gibt es Straßentheater an der Bahnschranke, Musik und Kleinkunst im Stadtzentrum, Spiel und Spaß für Kinder. Am Ende der bunten Tage geht es dann an die Wehle. Hier wird am Sonntag, 3. Juli, nach einem Gottesdienst ein großes Abschlussfest gefeiert. Die Stadt klinkt sich mit ein; denn die Stadtradler wollen laut Stadtmanager Holger Heinke ihre Ausfahrt dort beenden. Holger Heinke erwartet wieder großen Zulauf von außerhalb.

„Love Niebüll“ hat im Vorjahr an die 2000 Besucher gelockt, ein Highlight, das auf das Miteinander setzt und nicht nur auf bloßem Konsum. Weitere Ideen wie beispielsweise das Bemalen von Telefonkästen oder das Sammeln von Müll sind durchaus gesucht; das nächste Treffen ist am 8. März (Dienstag), 19 Uhr, in der Arche. Gastfamilien werden gesucht, unter Telefon 04661/7369551 können sich interessierte Gastgeber melden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert