Dit än dåt : Die Kunst des Scheiterns

23-54934185
1 von 1

Heute in unserer Rubrik Friesenschnack: Gute Vorsätze

shz.de von
02. Januar 2014, 16:44 Uhr

Gute Vorsätze hat eine Leserin aus Klixbüll am Silvesterabend noch viele gehabt: Gesund leben, endlich Diät machen und Sport treiben. Am Neujahrsmorgen allerdings kam das ausgedehnte Frühstück mit Freunden und deftigen Leckereien, dazu Sekt zum Anstoßen. Voll gefuttert und wohlig angeschickert raus zum Joggen? Nein, das passte nicht zusammen. „Das fängt ja gut an. Schon am ersten Tag komplett gescheitert“, klagte sie am Abend ihrem Mann. „Das musst du anders sehen“, riet ihr der Gatte. „Wolltest du nicht auch mehr Zeit mit Familie und Freunden verbringen? Das hast du heute getan. Und immerhin haben wir alle zusammen einen Spaziergang gemacht.“ Übrigens: Auch Experten raten, nicht zu streng mit sich zu sein. Man solle lieber mal scheitern, als gar keine Vorsätze zu fassen.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen