zur Navigation springen
Nordfriesland Tageblatt

11. Dezember 2017 | 16:42 Uhr

Die Kartoffel steht im Mittelpunkt

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Was man mit dem Erdapfel alles anstellen kann, lernten die Schüler der Grundschule Ladelund an drei Projekttagen

shz.de von
erstellt am 05.Okt.2013 | 00:35 Uhr

Drei Tage lang drehte sich für die aktuell 68 Kinder der Grundschule Ladelund im Rahmen eines Projektes alles um die Kartoffel. Die Mädchen und Jungen der beiden ersten Klassen schauten auf einem Feld eines bäuerlichen Familienbetriebes beim Roden von Kartoffeln zu und durften sich danach in dem Hof ihrer Gastgeber mit eigenen Augen ansehen, was mit den geernteten Knollen geschah. Die Schüler der Klassen 3 und 4 befassten sich in der Schulküche mit unterschiedlichsten Formen der Verwertung von Kartoffeln im Haushalt. Sie kochten und brieten sie, bereiteten – nach vorgegebenen Rezepten oder eigener Fantasie – leckere Kartoffelspeisen zu: von Suppen über Muffins und Waffeln bis zu Bratkartoffeln. Anschließend wurden diese gemeinsam genüsslich verputzt.


Spiele rund um den Erdapfel


Viel Arbeit galt der Vorbereitung eines fröhlichen „Kartoffelfestes“ in den Räumen ihrer Schule. Es wurden Wettspiele entwickelt, um das Wissen der Teilnehmer zu testen. Bei Brettspielen mit Würfeln galt es, auf Karten stehende Fragen zu beantworten, um möglichst schnell ans Ziel zu gelangen, oder bei Wettbewerben herauszufinden: „Wer kann das Gewicht einer Menge von Kartoffeln oder den Umfang einer dicken Kartoffel am genausten schätzen?“, „Wer schält eine Kartoffel am schnellsten?“ oder „Wer schafft es, die längste Kartoffelschale zu schneiden, ohne dass diese abreißt?“ Es wurden auch Karoffel-Türme gebaut und Wettläufe nach Art des Eierlaufens durchgeführt, wobei Kartoffeln auf Löffeln balanciert werden mussten.

Auch der künstlerische Bereich kam nicht zu kurz, wurde doch in allen Klassen hinreichend Gelegenheit geschaffen, farbenfrohe Kartoffel-Drucke herzustellen. Die Schüler konnten zusätzlich mit viel Fantasie „Kartoffel-Könige“ formen und bekleiden.


Kartoffelfest für Jung und Alt


All dies wurde den Teilnehmern des Festes geboten, das am frühen Nachmittag des dritten Projekttages mit einem von allen Kindern gesungenen Kartoffel-Lied begann, dessen Handlung dabei spielerisch dargestellt wurde. Sodann hieß Schulleiterin Maren Jappsen-Gottburg die im überdachten Bereich des Schulhofes versammelten Kinder, Eltern und Lehrkräfte willkommen und lud sie ein, von dem vielseitigen Möglichkeiten informativer, spielerischer oder kulinarischer Art reichlich Gebrauch zu machen. Besonders pries sie den Apfelsaft an, der aus Früchten gepresst war, welche die Kinder selbst gesammelt hatten.

Alle Speisen und Getränke wurden kostenlos verabreicht. Möglich geworden sei dies, so die Schulleiterin, weil die Familie Friedrichsen (Boverstedt) dankenswerter Weise alle während des Projektes verbrauchten Kartoffeln gespendet hatte. Diese Anmerkung löste lebhaften Beifall aus.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen