zur Navigation springen

„Die Kameradschaft macht Lust auf Feuerwehr“

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Zwei arbeits- und ereignisreichen Jahren, die in Neubau und Inbetriebnahme einer neuen Feuerwache gipfelten, folgte für die Freiwillige Feuerwehr Risum ein ruhiges Jahr. Dieses allerdings wurde nur einmal unterbrochen, als Orkan Xaver übers Land fauchte, und mehrfach die gesamte Mannschaft aus den Häusern lockte.

So hatte Wehrführer Georg Mahrt nur einen alles in allem „normalen“ Jahresbericht abzugeben. Danach hatte die Wehr drei kleinere Brände zu löschen, wurde zu drei Hilfeleistungen gerufen und war sechs Mal mit Motorsäge, Axt und Schleppseil unterwegs, um Sturmschäden zu beseitigen.

Mit zurzeit 48 Einsatzkräften, unter ihnen zwei Neuaufnahmen und vier Reservisten, ist die Wehr personell gut ausgestattet. Nachwuchssorgen gibt es in der FF Risum nicht. „Es finden sich nimmer wieder Kameraden, die bei uns mitmachen“, erklärte Wehrführer Mahrt. Er führt die „Lust auf Feuerwehr“ auch darauf zurück, dass in den Reihen der Einsatzkräfte eine tolle Kameradschaft herrscht. Außerdem sind im Handwerkerdorf Risum-Lindholm viele junge Leute zu Hause, die der Dorfgemeinschaft verbunden sind. Zudem schwebt in der Gemeinde mit überdurchschnittlich vielen Reethäusern und damit hoher Brandbelastung immer das Bewusstsein mit, blitzschnell zur Stelle sein zu müssen.

Wer der Feuerwehr lange und treu dient und ehrenamtlich runde Jahreszahlen hinter sich hat, wird geehrt. Das schleswig-holsteinische Feuerwehr-Ehrenkreuz in Bronze erhielt Michael Rahn. Mit dem Brandschutzehrenzeichen in Gold wurde Siegfried Christiansen und in Silber Ingo Schwenk ausgezeichnet. Harald Carstensen wurde für 30- und Johannes Rossen für 60-jährige Dienstzeit geehrt. Jörg Fay, Bernd Kiel, Rolf Lorenzen und Hauke Nahnsen wurden zu Löschmeistern befördert.

zur Startseite

von
erstellt am 18.Nov.2014 | 12:48 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen