zur Navigation springen

„Die Gemeinde steht voll hinter dem Verein“

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Die Jahresversammlung vom DRK-Ortsverein Stedesand wurde bei vollem Haus im Dörpshuus abgehalten. Die erste Vorsitzende Frauke Unglaube erinnerte in ihrem Tätigkeitsbericht an die größeren Veranstaltungen des letzten Jahres. Dazu gehörte das „Essen in Gemeinschaft“, der Neujahrsempfang, das Heißeweckenessen mit anschließendem Theater der FF Feuerwehr Stedesand sowie das Theater in der Akademie in Leck („Kunigunde dörf nich starben“).

25 hohe Geburtstage und eine Diamantene Hochzeit sowie Krankenbesuche wurden getätigt. Auch Versammlungen wurden abgehalten – beim Kreisverband, regional und intern.

Bürgermeister Stephan Koth bedankte sich bei dem Vorstand und den Bezirksdamen für die geleistete Arbeit und meinte, diese ehrenamtlichen Tätigkeiten müssten gebührend anerkannt werden: „Die Gemeinde steht voll hinter dem Verein.“

Ehrenbürgermeister Gustav Sörensen brachte auch Dankesworte für das DRK und für die engagierte Gemeindekümmerin.

Geehrt wurden in diesem Jahr: für 50-Jahre-Mitgliedschaft Margarethe Sönnichsen; für 40-Jahre-Mitgliedschaft Harald Nissen; für 25-Jahre-Mitgliedschaft Kerstin Braatz, für 25 Mal Blutspenden erhielten Helga Johannsen und Sönke Nissen Dankesworte. Adolf Heinrich Nissen wurde beim letzten Blutspendetermin im Dezember 2014 für seine 100-malige Spende vom Blutspendedienst mit einem Präsentkorb und vom Verein mit einem Blumenstrauß geehrt.

zur Startseite

von
erstellt am 30.Mär.2015 | 12:31 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen