Die Feuerwehr-Familie

Geehrt für 60 Jahre Treue zur Feuerwehr Lütjenhorn wurde Wilhelm Nickel (mit Urkunde), hier       umgeben von seinen Kindern und Enkelkindern –       allesamt  ebenfalls Mitglieder.
Geehrt für 60 Jahre Treue zur Feuerwehr Lütjenhorn wurde Wilhelm Nickel (mit Urkunde), hier umgeben von seinen Kindern und Enkelkindern – allesamt ebenfalls Mitglieder.

Wie viele Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Lütjenhorn mit Nachnamen Nickel heißen, wurde auf dem Winterfest einmal mehr verdeutlicht

Avatar_shz von
05. März 2014, 11:28 Uhr

Wenn die Freiwillige Feuerwehr zu einer Feier einlädt, erscheint meistens „das ganze Dorf“. Diese Erfahrung bestätigte sich einmal mehr, als die Ortswehr Lütjenhorn in den „Achtruper Stuben“ ihr traditionelles Winterfest feierte.

Durch einige Ehrungen nahm das Fest zwischenzeitlich dienstlichen Charakter an. Für 60 Jahre der Zugehörigkeit zur Freiwilligen Feuerwehr wurde Wilhelm Nickel gebührend ausgezeichnet. Sodann wurde ein Foto angefertigt, das ihn und alle seine der Feuerwehr Lütjenhorn angehörigen Kinder und Enkel zeigt, darunter auch Ortswehrführer Manfred Nickel. „Man könnte euch auch als Freiwillige Feuerwehr Nickel bezeichnen“, erschallte ein laut bejubelter Zuruf aus den Reihen der Zuschauer. Peter Hansen erhielt für 40-jährigen, aktiven Dienst in der Wehr das Brandschutzehrenabzeichen in Gold am Bande. Eine Ehrung für zehnjährige Treue zur Freiwilligen Feuerwehr wurde Kevin Braun, Lars Jacobsen und Marvin Jessen zuteil.

Nach ein paar Tänzen zu flotter Musik, die „DJ Paddy“ vom Lecker Musikservice auflegte, betrat „Ottmar“ (Alleinunterhalter Philipp Scheel aus Meyn), gleichzeitig Akkordeon, Pauke und Becken spielend, als Ein-Mann-Kapelle den Festsaal. Mit seiner überdimensionalen Brille, seiner Schiebemütze und seinem extremen, nicht sonderlich gepflegt wirkenden Gebiss, das er vor einem Gast auf dessen Platz am Tisch ablegte, hatte er sofort die Lacher auf seiner Seite. Seine Lieder und häufig nicht gerade zimperlichen Witze kamen beim Publikum gut an. Den Wehrführer und weitere Festteilnehmer bezog er spontan in seine Gesänge und sonstigen Aktivitäten ein.

Die Sieger und Platzierten des im Winter im Feuerwehrgerätehaus veranstalteten Spiele-Turniers im Überblick. Skat-Wettkampf: Wilfried Nickel (2370 Punkte), Manfred Nickel (2335) und Sascha Matthiesen (2300). Doppelkopfturnier: Irmgard Braun (1210 Punkte), Ingrid Johannsen (1150) und Rike Christiansen (1090). Poker: Norbert Wagner (50 Punkte), Sven Nickel (48) und Randi H. Wagner (45); Kniffel-Wettkampf: Christian Matthiesen (8447 Punkte), Martina Clasen (8315) und Birthe Hennisge (8215).

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen