zur Navigation springen
Nordfriesland Tageblatt

22. Oktober 2017 | 13:06 Uhr

Leck : Die erste Augarten-Party des Jahres

vom

Den Auftakt bildet am Wochenende die Radio-Nora-Band "Second Take". Bürgerfestverein freut sich über zahlreiche Helfer im Hintergrund.

shz.de von
erstellt am 29.Mai.2013 | 08:24 Uhr

Leck | In der bunten Covermusic-Szene Norddeutschlands ist die Gruppe "Second Take" seit mehr als zehn Jahren eine feste Größe. Am kommenden Sonnabend, 1. Juni, sind Jörg Kalus, Christoph Liebig, Helmut Grote, Jens Friedrichsen, Michel Ruijs und Mario Stresow der Radio-Nora-Band "Second Take" im Augarten zu hören. Von 20 Uhr bis Mitternacht spielen sie auf der "VR-Bank Bühne".

Der Bürgerfestverein hofft auf möglichst viele Besucher bei der ersten "Open-Air-Veranstaltung" des Jahres. Die musikalische Bandbreite von "Second Take" spannt sich über die letzten 40 Jahre internationaler und deutscher Rock- und Popgeschichte.

Von ausgewählten Top 40 Titeln über die 80-er inklusive Neue Deutsche Welle bis zu den Klassikern der 60-er Jahre mit anspruchsvollem, mehrstimmigem Gesang, bestechender Bühnenpräsenz und fein abgestimmten Arrangements klinge die Band frischer als so manches Original, heißt es in einer Mitteilung.

In Leck sind die sechs Musiker übrigens keine Unbekannten. Wechselweise beim Bürgerfest oder im Augarten treffen sie auf ihre große Fan-Gemeinde. Jörg Kalus, ein Lecker Jung, kehrt gerne an die Schauplätze seiner Kindheit und Jugend zurück. Für den Bürgerfestverein hat die sympathische Gruppe den Stellenwert einer Hausband. Unter dem beliebten Motto "Oldie-Nacht" geht ab 20 Uhr auf der Bühne die Post ab, versprechen die Veranstalter.

Der Augarten in Leck wird immer wieder als einer der schönsten Open-Air-Veranstaltungsplätze in Schleswig-Holstein bezeichnet. Hier trifft man sich in einer besonderen Atmosphäre, hält einen Schnack und lauscht der Musik. Und das alles weiterhin bei freiem Eintritt.

Die Happy-Hour ab 19Uhr, in der Getränke zum halben Preis angeboten werden, wird es weiterhin geben, bestätigt Charly Werner, Vorsitzender des Vereins. Auch wenn es keine Garantie für gutes Wetter gibt, lohne sich ein Besuch in jedem Fall. "Ob zu warm oder zu kalt, mit der richtigen Kleidung kommt man immer in Stimmung", ist sich Charly Werner vom Bürgerfestverein sicher. Der Lecker freut sich über die vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern. "Ohne sie wäre das umfangreiche Jahresprogramm nicht zu bewältigen."

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen