Krankenpflege im Watt : Der lange Weg zur Traum-Hallig

Mit Sack und Pack setzt Frank Timrott vom Festland auf die Hallig Hooge über. Foto: Heinrichs
Mit Sack und Pack setzt Frank Timrott vom Festland auf die Hallig Hooge über. Foto: Heinrichs

Krankenpfleger Frank Timrott und seine Frau Jennifer sind von Hannover auf die Hallig Hooge gezogen. Dort werden sie künftig für die Krankenpflege zuständig sein.

Avatar_shz von
07. Dezember 2011, 10:04 Uhr

Hooge | "Geschafft, wir haben uns einen Traum erfüllt", freuen sich Jennifer und Frank Timrott. Das Ehepaar aus Hannover ist auf der Hallig Hooge angekommen. Dort tritt der 46-Jährige die Nachfolge von Rolf Meyer als Krankenpfleger für die 110 Bewohner des Eilands und der zahlreichen Touristen an. Die Stelle teilt sich Timrott mit seiner Frau (42), einer examinierten Krankenschwester.
"Mit den Timrotts haben wir eine gute Wahl getroffen. Beide sind vom Fach, können sich in der Arbeit ergänzen und haben schon vor vielen Jahren ihre Liebe für die Halligen entdeckt", sagt Hooges Bürgermeister Matthias Piepgras über die Ankunft der Neubürger. Schon in ihrer Kindheit zog es die beiden in den Ferien mit ihren Eltern an die Nordsee. Damals ging es für Frank immer nach Amrum, Jennifer Timrott verbrachte ihre Ferien auf Föhr.
Urlaub zu allen Jahreszeiten auf den Halligen
"Diese Zeit hat unsere Liebe zur Nordsee geprägt", erzählen sie. Seit fünf Jahren verbringen die beiden ihre Urlaube zu allen Jahreszeiten regelmäßig auf den nordfriesischen Halligen. Bis auf Süderoog und Habel haben sie bereits überall Station gemacht. "Wir hatten schon seit Jahren den Wunsch, auf einer Hallig zu leben und dort unser Auskommen zu haben", erklären sie den Entschluss zum Ortswechsel.

An diesem haben die beiden lange gearbeitet. Nach ihren Ausbildungen in Hannover - Frank absolvierte eine Ausbildung zum examinierten Krankenpfleger, Jennifer wurde examinierte Krankenschwester und nach dem Abitur schloss sie zwei Studien in Journalistik und Multimedialer Kommunikation ab - gab es für die beiden nur ein Streben, sie wollten an die Nordsee. Seit Jahren haben sie nach adäquaten Arbeitsmöglichkeiten gesucht.
Nicht lange überlegt, als die Stelle frei wurde
Vor eineinhalb Jahren bot sich die Gelegenheit, ihren geliebten Halligen ein bisschen näher zu kommen. Frank Timrott fand eine Anstellung als stellvertretender Pflegedienstleiter in einem privaten Pflegedienst in Friedrichstadt. Als die Stelle auf der Hallig Hooge frei wurde, haben die Eheleute dann nicht lange überlegt und sich beworben. Mit der Zusage ging für beide der lang gehegte Wunsch in Erfüllung
Jetzt sind sie auf Hooge "im Einsatz". Die renovierte Dienstwohnung auf der Ockenswarft haben Jennifer und Frank Timrott gerade erst bezogen. "Wir haben viele Ideen im Kopf, wie die Rettungsstation auf der Hanswarft künftig neu gestaltet werden kann", kündigt Frank an. Die Mentalität der Hallig-Lüüd hat das Paar bei seinen zahlreichen Besuchen bereits kennen und lieben gelernt: "Das Meer, die Weite, die Natur und ganz besonders das Leben in der Hallig-Gemeinschaft sind die Gründe, die zu unserer Entscheidung geführt haben."

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen