zur Navigation springen

„Der Duft der Wildrose“: Constanze Wilken liest im Andersen-Haus

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Die Stadtbücherei Niebüll und der Landfrauenverein Niebüll laden gemeinsam zu einer Lesung ein. Autorin Constanze Wilken wird ihren Roman „Der Duft der Wildrose“ am Donnerstag, 23. April, im Andersen-Haus in Risum-Lindholm vorstellen. Beginn der Lesung ist 19 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Zum Roman-Inhalt: Auf Bitten ihrer Tante Birdie fährt die junge Caitlin Turner in das hübsche walisische Küstenstädtchen Portmeirion. Dort führt Birdie einen kleinen Porzellanladen, den Cait hüten soll, während sich ihre Tante einer Operation unterzieht. Auf unerwartete Weise wird Cait mit den Schatten ihrer Vergangenheit konfrontiert, denn Birdie deutet vor ihrer Abreise an, es gebe ein dunkles Familiengeheimnis. Dann lernt Cait den wortkargen Ranger Jake kennen und wird in einen Zwiespalt der Gefühle geworfen. Doch Jake ist einem Verbrechen im Snowdonia Nationalpark auf der Spur, und die Ereignisse drohen sich zu überstürzen. Ein tragisches Geheimnis verband Birdie und Caitlins Mutter. Wird sich das Schicksal wiederholen? Das und mehr werden Besucher der Lesung erfahren.

Aufgewachsen in St. Peter-Ording, ging Constanze Wilken nach dem Studium der Kunstgeschichte in Kiel nach Wales, wo sie mehrere Jahre lebte und an ihrer Promotion arbeitete. In Wales entstand auch die Idee zu ihrem ersten Roman „Die Frau aus Martinique“. Neben dem Schreiben bestimmt die Liebe zu Kunst und Antiquitäten das Schaffen der Autorin, deren Recherche-Reisen sie quer durch Europa führen. Die Autorin lebt und arbeitet mit ihrer Familie, ihren Hunden und Katzen, in der Zurückgezogenheit ihrer nordfriesischen Heimat.



zur Startseite

von
erstellt am 16.Apr.2015 | 11:06 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen