Deichwanderungen

dage7

Avatar_shz von
07. Juni 2019, 12:39 Uhr

Wo früher reger Betrieb der Luftwaffe der Bundeswehr herrschte, soll baldmöglichst Wirtschaftskraft für die ganze Region gedeihen. Der ehemalige Nato-Flugplatz ist rund 323 Hektar groß und erstreckt sich über den Gemeindegrund von Leck, Klixbüll und Tinningstedt. Hier sollen ein Businesspark, ein Airpark sowie luftfahrtaffines Gewerbe und auch ein Wohnbaugebiet entstehen. Und auch überregionale Institutionen haben Ansprüche auf dem ehemaligen Flugplatz angemeldet: In die Planungen der Gemeinden muss auch ein Naturschutzgebiet und eine Teststrecke des Kraftfahrt-Bundesamts integriert werden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen