Feuerwehreinsatz : Defekter Kamin verqualmt Haus in Braderup

Auch Polizei und Bezirksschornsteinfeger waren in der Nacht vor Ort. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa
Foto:
1 von 1
Auch Polizei und Bezirksschornsteinfeger waren in der Nacht vor Ort. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa

30 Feuerwehrleute aus Braderup und Uphusum waren rund eine Stunde im Einsatz.

shz.de von
11. Januar 2018, 14:11 Uhr

Braderup | Ein defekter Kamin hat in der Nacht zum Donnerstag die Feuerwehren aus Braderup und Uphusum auf Trab gehalten. Aus einem Einfamilienhaus in Braderup war zuvor starker Rauch gemeldet worden, teilte  Amtswehrführer Oliver Jacobsen am Morgen nach dem Einsatz mit. Der Kamin ließ sich demnach nicht mehr richtig schließen – der Qualm verteilte sich dadurch im Gebäude.

Die beiden Bewohner hatten das Haus beim Eintreffen der Einsatzkräfte bereits verlassen. Verletzt wurde niemand.

Mit Atemschutzmasken über dem Gesicht reparierten die Helfer das qualmende Teil. Anschließend wurde das Haus gelüftet und mit einer Wärmebildkamera kontrolliert. 30 Feuerwehrleute waren rund eine Stunde im Einsatz. Auch Polizei und Bezirksschornsteinfeger waren in der Nacht vor Ort. Das Haus ist bewohnbar. Die Höhe des Sachschadens war zunächst unbekannt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen