Dank Spenden: Bewegungsbad ist einsatzbereit

dew-bewegung

von
28. November 2015, 00:32 Uhr

Vor zwei Jahren besichtigte der Amtsausschuss das Klinikum Niebüll – und stand vor einem Bewegungsbad, für das dringender Handlungsbedarf angezeigt war. Amtsvorsteher Peter Ewaldsen wagte die Prognose, man könne ein neues Bad bauen und es zu Weihnachten 2015 einweihen. Er sollte Recht behalten. Denn gestern wurde das neue Bewegungsbad (Foto) offiziell eingeweiht. Dem war auf Initiative des Krankenhausfördervereins ein großartiges Beispiel bürgerlicher Selbsthilfe vorausgegangen. 300  000 Euro hat das neue Bewegungsbad gekostet, dafür gingen Spenden in Höhe von 250  000 Euro ein. Bei der Einweihung klang in den Reden auch die örtliche Krankenhaussituation an – mehr dazu in unserer nächsten Ausgabe.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen