zur Navigation springen

Dagebüll: Zweiter Abschnitt der Deichverstärkung verschiebt sich

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

von
erstellt am 12.Dez.2015 | 00:32 Uhr

„Solide, vertretbar, nachhaltig“ – mit diesen Attributen kommentierte Bürgermeister Hans-Jürgen Ingwersen den Haushalt für das kommende Jahr, den die Gemeindevertretung in ihrer 16. Sitzung beschloss. Den zu erwartenden Erträgen von 1  958  700 Euro sollen Aufwendungen von 1  562  300 Euro gegenüberstehen, so dass sich ein Überschuss von 396  000 ergibt. Allerdings müssen aus der Finanzausgleichsrückstellung 550  000 Euro entnommen werden.

Ausgabenschwerpunkte sind im nächsten Jahr Schulkosten von 135  700, Kosten für Kindergärten von 85  300, Straßenunterhaltung mit 78600, der Brandschutz mit 48  200 und der Bauhof mit Kosten von 83  400 Euro. Am Badestrand entstand ein Defizit von 18  700 Euro. Die fälligen Umlagen betragen für den Kreis 407  300, das Amt 162  100 und das Land 43  000 Euro. In die Gemeindekasse fließen aus den beiden Grundsteuern 268  400, der Gewerbesteuer 540  000 und der Einkommensteuer 277  400 Euro. Geplant sind folgende Investitionen: für die Sporthalle 100  000 Euro, die Deichverstärkung 350  000 Euro, die Gemeindestraßen 150  000 Euro sowie das Internet 18  000 Euro. Die Hebesätze für die Realsteuern bleiben unverändert.

Bürgermeister Ingwersen berichtete, dass bei der Deichverstärkung eine Terminverschiebung zu erwarten ist. Während der erste Abschnitt mitsamt der Verlegung des Schöpfwerks im nächsten Jahr in Angriff genommen werden kann, verschiebt sich der zweite auf 2017/18, weil Bodenproben im Bereich des Badedeichs im Untergrund auf Moorlinsen hinwiesen und sich der Boden dort erst setzen muss. Wie es hieß, sei die Gemeinde bemüht, während der Deichbauarbeiten wenigstens einen Teilbereich des Strandes für den Badebetrieb freizubekommen.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen