Carsten-Peter Christiansen vom Schulverband verabschiedet

Abschied-Geschenk: Hans-Heinrich Petersen (l.) mit Carsten-Peter Christiansen.
Foto:
Abschied-Geschenk: Hans-Heinrich Petersen (l.) mit Carsten-Peter Christiansen.

shz.de von
28. August 2013, 00:33 Uhr

Nur einen Tag nach der konstituierenden Sitzung des Schulverbandes Ladelund (wir berichteten) suchte dessen wiedergewählter Vorsteher, Hans-Heinrich Petersen (Ladelund), das auf eigenen Wunsch ausgeschiedene Mitglied Carsten-Peter Christiansen zu abendlicher Stunde in dessen Wohnung in Bramstedtlund auf. Er wollte den ehemaligen Mitarbeiter ordnungsgemäß verabschieden. Christiansen hatte aus zwingenden terminlichen Gründen an der Sitzung nicht teilnehmen können.

„Carsten-Peter, wir danken dir für deine langjährige Mitwirkung im Schulverband, sagte Petersen. Schwerpunktmäßig – und als gelernter Banker habe sich Christiansen in höchst kompetenter Weise um die Finanzen gekümmert, würdigte Petersen seinen ehemaligen Mitarbeiter.

Der Scheidende gehörte dem Schulverband Ladelund von 1986 bis 1998 und danach noch einmal von 2003 bis 2013, insgesamt somit 22 Jahre lang an. Seit 2003 stand er dem Finanzausschuss des Verbandes vor. Nach lobenden und dankenden Worten für die Zuverlässigkeit, jederzeitige Dienstbereitschaft und fachliche Kompetenz des ausgeschiedenen Verbandsmitglieds, überreichte Hans-Heinrich Petersen an Carsten-Peter Christiansen ein Präsent. „Du hättest einen Ehrenteller verdient gehabt“, so ließ er sich vernehmen, „aber den vergibt unser Verband nun einmal nicht.“

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen